Arbeitgeber

Auch Arbeitgeber können in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Leistungen der Arbeitslosenversicherung beziehen: Die Kurzarbeits- und Schlechtwetterentschädigung. Dadurch werden vorübergehende Rückgänge des Auftragsvolumens oder Sonderrisiken einzelner Branchen aufgefangen, ohne dass Arbeitsverhältnisse gekündigt werden müssen.

Vorteile und Zweck von Kurzarbeit und Schlechtwetterentschädigung

Kurzarbeit und Schlechtwetterentschädigung überbrücken zeitlich begrenzte Beschäftigungseinbrüche. Die Arbeitsplätze bleiben dabei erhalten, was sowohl für den Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmenden von Vorteil ist: Der Arbeitgeber spart damit die Kosten der Personalfluktuation (Rekrutierung, Einarbeitungskosten, Verlust von betrieblichem Know-how) und behält die kurzfristige Verfügbarkeit über die Arbeitskräfte. Die Arbeitnehmenden werden nicht arbeitslos, der umfassende sozialen Schutzes innerhalb eines Arbeitsverhältnisses bleibt erhalten und Beitragslücken in der beruflichen Vorsorge werden vermieden.

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich an Ihre nächste Zahlstelle der Unia Arbeitslosenkasse - wir helfen Ihnen gerne weiter!