Arbeitslosenentschädigung

Wann bekommen Sie Ihre Taggelder?

Das Formular «Angaben der versicherten Person» wird Ihnen jeweils gegen Ende des Monats direkt vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) zugeschickt.

Füllen Sie dieses Formular sowie allfällige weitere Dokumente umgehend aus und schicken Sie Ihre Unterlagen an das für Sie zuständige Scan-Center der Unia Arbeitslosenkasse.

Wenn wir Ihre Unterlagen vollständig und korrekt ausgefüllt erhalten haben, werden Ihnen die Taggelder innerhalb von zwei bis drei Arbeitstagen überwiesen.

Mit welchem Betrag können Sie rechnen?

Sie bekommen während Ihrer Arbeitslosigkeit pro Woche fünf Taggelder (Montag bis Freitag). Da nicht jeder Monat gleich viele Werktage hat, schwankt die Höhe der ausbezahlten Arbeitslosenentschädigung.

Welcher Betrag Ihnen zusteht, ist abhängig vom «versicherten Verdienst» (Ihr durchschnittliches Einkommen während der letzten 6 oder – falls vorteilhafter – der letzten 12 Monate).

In der Regel beträgt die Arbeitslosenentschädigung 70% des versicherten Verdienstes.

In folgenden Fällen erhalten Sie 80% des versicherten Verdienstes:

  • Bei Unterhaltspflichten gegenüber Kindern
  • Wenn Ihr versicherter Verdienst 3'797 Franken nicht übersteigt
  • Falls Sie eine Invalidenrente beziehen (Invaliditätsgrad von mindestens 40 %)

Was sind Wartetage?

In den ersten Tagen der Arbeitslosigkeit erhalten Sie im Sinne eines «Selbstbehalts» noch keine Arbeitslosenentschädigung. Ihre Pflichten gegenüber der Arbeitslosenversicherung müssen Sie aber bereits erfüllen.

Die Anzahl «Wartetage» ist abhängig von Ihrem versicherten Verdienst und davon, ob Sie Unterhaltspflichten gegenüber Kindern haben. Wie viele Wartetage für Sie gelten, entnehmen Sie der Broschüre «Arbeitslosigkeit – ein Leitfaden für Versicherte» (PDF).