Aktuelles zu Arbeitssicherheit

21.02.2017

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-NR) hat heute entschieden, den Arbeitnehmerschutz massiv abzubauen. Grundlegende Arbeitsschutzmassnahmen wie Höchstarbeits-, Ruhe- und Pausenzeiten werden ausgehebelt und die Arbeitsbedingungen für breite Bevölkerungsschichten... mehr

24.01.2017

Heute hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Nationalrates entschieden, die Parlamentarischen Initiativen von Graber und Keller-Sutter zu sistieren, um vertiefte Abklärungen zu machen. mehr

16.01.2017

Die Unia hat eine Online-Befragung bei büronahen Dienstleistungsberufen durchgeführt. Das Resultat ist besorgniserregend und zeigt: Es braucht dringend Massnahmen, um die Gesundheit der Arbeitnehmenden besser zu schützen. mehr

19.12.2016

Der Runde Tisch Asbest, an dem auch die Gewerkschaft Unia beteiligt war, hat einen Entschädigungsfonds und einen Care Service für Asbestopfer beschlossen. Dies ist ein entscheidender Meilenstein bei der Bewältigung der Asbestkatastrophe. Über drei Viertel aller asbestbedingten Todesfälle betreffen... mehr

19.08.2016

Die Gewerkschaft Unia kritisiert den gestrigen Entscheid der ständerätlichen Kommission WAK, den Arbeitnehmerschutz in der Schweiz massiv zu verschlechtern. Der Entscheid steht in krassem Widerspruch zur Tatsache, dass Stress, Burnout und andere psychosoziale Krankheiten am Arbeitsplatz deutlich... mehr

11.06.2016

Die Bauarbeiter trafen sich heute in Bern zur Berufskonferenz. Die Berufskonferenz des Sektors Bau der Unia gab den Startschuss für die Kampagne «Faires Bauen». In einem Manifest halten die Bauleute fest, was für sie Schutz ihrer Gesundheit und faires Bauen beinhaltet. mehr

26.05.2016

Beim Bau des neuen Gotthard-Basistunnels gab es immer wieder Probleme bei den Arbeitsbedingungen. mehr

13.11.2015

Das Genfer Kantonsparlament will stärker gegen Dumping am Arbeitsplatz vorgehen. Ab kommenden Jahr werden zusätzlich zu den kantonalen Kontrolleuren je zwölf Inspektor/innen der Gewerkschaften und der Arbeitgeber die Einhaltung der Arbeits- und Lohnbestimmungen überprüfen können. Das ist ein... mehr

28.08.2015

Am 30.August 1965 kamen beim grössten Unglück in der Schweizer Baugeschichte 88 Arbeiter ums Leben. Seither hat sich die Arbeitssicherheit auf den Baustellen stark verbessert. Doch noch immer verunfallt jeder fünfte Bauarbeiter. Im letzten Jahr fanden 23 Arbeiter den Tod. mehr

21.08.2015

Ein Gutachten der Anwaltskanzlei Homburger belegt, dass die Risikoanalyse der Unia nicht gegen den Landesmantelvertrag (LMV) für das Bauhauptgewerbe verstösst. Der Schweizerische Baumeisterverband hatte die Risikoanalyse wiederholt als fadenscheiniges Argument gegen Verhandlungen eines neuen LMV... mehr