Der Bau

Kämpferischer Sektor Bau

Kämpferischer Sektor Bau

Auf dem Bau ist die Unia stark. Nirgends sind so viele Arbeitnehmende Mitglied einer Gewerkschaft wie hier. In vielen Bauberufen sind die Arbeitsbedingungen deshalb gut. Allerdings sind noch nicht alle Probleme gelöst.

Mit rund 50'000 Mitgliedern ist der Bausektor für Unia sehr wichtig. Zum Bausektor gehören:

  • das Bauhauptgewerbe (Hoch- & Tiefbau)
  • das Reinigungsgewerbe
  • der Gartenbau
  • der Bauplanungsbereich
  • die Baustoffindustrie
  • die Landwirtschaft

Bauhauptgewerbe

Der Landesmantelvertrag (LMV) definiert die Arbeitsbedingungen für rund 80'000 Bauarbeiter und ist einer der wichtigsten Gesamtarbeitsverträge in der Schweiz. Mit erfolgreichen Lohnkampagnen hat die Unia den LMV gestärkt. Allerdings sind noch nicht alle Probleme gelöst. Seine Erneuerung im Jahr 2015 war daher von grosser Bedeutung.

Reinigungsgewerbe

In der Gebäudereinigungsbranche arbeiten über 55'000 Personen. 80% davon arbeiten Teilzeit, die Mehrheit sind Frauen. Zurzeit gibt es drei Gesamtarbeitsverträge (GAV) für die Gebäudereinigung: In der Deutschschweiz, in der Romandie und in Genf.

Gartenbau

Die Arbeitsbedingungen im Gartenbau sind mies. Der aktuelle Gesamtarbeitsvertrag (GAV), bei dessen Verhandlung die Unia von den Unternehmerverbänden Jardin Suisse und Grüne Berufe Schweiz ausgeschlossen wurde, ist ungenügend. Deshalb fordert die Unia einen starken GAV mit gerechten Arbeitsbedingungen im Gartenbau.