Aktuelles aus der Industrie

25.04.2017

Der KMU-Arbeitgeberverband Swissmechanic und die Gewerkschaft Unia gehen erstmals eine Kooperation ein. Gemeinsam haben sie eine Studie über den Werkplatz Schweiz und die Situation der KMU in Auftrag gegeben. mehr

21.04.2017

Die US-amerikanische Konzernleitung von Thermo Fisher hat eine Einigung, welche die Personalkommission, die Unia und die lokale Betriebsleitung in Ecublens am Donnerstag ausgehandelt hatten, ohne Begründung abgelehnt. Angesichts dieser Dialogverweigerung hat die Belegschaft beschlossen, ihren Streik...

Die unter Vermittlung des Waadtländer Arbeitsamtes ausgehandelte Übereinkunft ging auf die wichtigsten Forderungen des Personals ein: Zulassung der Unia bei den Verhandlungen über den geplanten Arbeitsplatzabbau, Verlängerung der Konsultationsfrist zur Erarbeitung von Alternativvorschlägen zu diesen... mehr

19.04.2017

Thermo Fisher will die Unia nicht an den Verhandlungen über den geplanten Arbeitsplatzabbau dabei haben, wie dies die Belegschaft fordert. Die Personalversammlung hat deshalb entschieden, die Arbeitsniederlegung morgen, Donnerstag, fortzusetzen. mehr

19.04.2017

Seit heute um 6 Uhr ist die gesamte Belegschaft der US-Firma Thermo Fisher in Ecublens (VD), die Laborgeräte (Spektrometer) produziert, im Streik. Die Angestellten protestieren gegen die Verlagerung von 106 von insgesamt 165 Arbeitsplätzen in die Tschechische Republik. mehr

12.04.2017

«Digitalisierung erfordert Gestaltung». Das ist das Schwerpunktthema der neusten Ausgabe von «Input», der Unia-Zeitschrift für die chemisch-pharmazeutischen Industrie. mehr

20.03.2017

Am 10. März verbot das jurassische Kantonsgericht der Firma Von Roll, einen ihrer Angestellten in Euros auszuzahlen. Die Unia unterstützt diesen Entscheid, der ein wichtiger Schritt gegen Lohndumping ist. Von Roll muss nun gut 20‘000 Franken Lohndifferenz ihrem ehemaligen Angestellten auszahlen. mehr

17.03.2017

Rund 130 Mitglieder von Personalkommissionen aus der Industrie haben an einer Unia-Fachtagung zur Digitalisierung teilgenommen. Im Zentrum stand die Forderung der Unia, dass die Digitalisierung den Menschen dienen muss, statt ihnen zu schaden. mehr

03.03.2017

Trotz verbreitetem Lohndumping lehnt es die Tripartite Kommission des Kantons Zürich ab, für den Detailhandel und die Industrie verbindliche Mindestlöhne festzulegen. Deshalb fordert die Unia jetzt die Kantonsregierung auf, mit griffigen Massnahmen die Arbeitnehmenden vor Missbräuchen zu schützen. mehr

15.01.2017

Vor genau zwei Jahren hat die Nationalbank den Euro-Mindestkurs des Frankens aufgehoben. Der Entscheid hat Zehntausende von Arbeitsplätzen gekostet und die Arbeitslosigkeit verschärft. Die Unia fordert die Nationalbank auf, ihre Politik endlich zu ändern, um weiteren Schaden zu vermeiden. mehr

09.12.2016

Die Verhandlungen zwischen der Unia, den Personalvertreter/innen und der Richemont-Gruppe haben eine Verbesserung des Sozialplans und eine Verringerung der Entlassungen ergeben. Die Beschäftigten der Richemont-Tochterfirmen Piaget und Vacheron Constantin haben das Ergebnis akzeptiert. mehr