Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Bei Gefahr gilt: STOPP! Arbeit unterbrechen – Sicherheit wieder herstellen – erst dann weiterarbeiten! Wenn du bei deiner Arbeit in eine gefährliche Situation kommst oder wenn du unsicher bist, dann sag' STOPP!

Gefährliche Arbeiten für Jugendliche verboten

Gefährliche Arbeiten sind Jugendlichen grundsätzlich verboten. Ausnahmen sind nur möglich, wenn sie für das Erreichen der Ziele der beruflichen Grundbildung unentbehrlich sind. Welche Tätigkeiten als gefährlich gelten, ist in einer Verordnung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD) über gefährliche Arbeiten für Jugendliche festgehalten.

Hast du das Gefühl, gefährliche Arbeiten verrichten zu müssen, die nicht relevant für deine Ausbildung sind? Die Unia hilft dir weiter! Melde dich bei deiner Region, damit sie dir helfen können, dich zu wehren.

Gesundheit von Lernenden schlecht geschützt

Die Gesundheit von Lernenden ist gefährdet. Das geht aus einer Umfrage über Arbeitszeiten und Gesundheit von Lernenden hervor. Die Analyse der Umfrageresultate zeigt ein ernüchterndes Bild: Die gesetzlichen Bestimmungen betreffend Arbeitszeit und Pausen für Lernende werden regelmässig missachtet. Dies wiederum wirkt sich eindeutig auf die Gesundheit der Lernenden aus.

Werde Unia-Mitglied. Zusammen kämpfen wir für bessere Arbeitsbedingungen für Lernende!