Sans-Papiers haben Rechte!

In der Schweiz gibt es zwischen 90'000 und 300'000 Sans-Papiers. Viele leben im Schatten sowie unter prekären Existenz- und Arbeitsbedingungen. Sans-Papiers werden von offizieller Seite oft als «Illegale» bezeichnet, was viele Betroffene aber nicht wissen: Auch als Sans-Papiers haben Sie Rechte.

Sans-Papiers Informationsbroschüre

Damit Sans-Papiers ihre Rechte einfordern können, müssen sie diese auch kennen. In einer Informationsbroschüre, welche die Unia zusammen mit den Beratungsstellen Sans-Papiers erarbeitet hat, sind erste Informationen zu den wichtigsten Lebensbereichen wie Gesundheitsversorgung, Sozialversicherungen oder Schule für Betroffene kurz zusammengestellt. Sie finden die Broschüre auf der rechten Seite zum Download.

Sans-Papiers Beratungsstellen

Es gibt Beratungsstellen in der ganzen Schweiz. Öffnungszeiten sowie weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.sans-papiers.ch.

Es gibt eine oder mehrere Beratungsstellen in:

  • Aarau/Solothurn
  • Basel
  • Bern
  • Genève
  • La Côte
  • Luzern
  • Ticino
  • Zürich