Altersvorsorge

Im März schliesst das Parlament die Beratung des Reformpakets «Altersvorsorge 2020» ab. Die bisherigen Entscheide sind happig: Es droht ein höheres Frauenrentenalter, eine massive Erhöhung der Beiträge in der zweiten Säule (zur Kompensation der Senkung des Umwandlungssatzes) und der Abbau der Witwen- und Kinderrenten. Die Delegierten des Unia-Kongresses 2016 haben ein Referendum für den Fall angekündigt, dass die «Altersvorsorge 2020» zu einem Rentenabbau führt. Der Entscheid darüber wird gefällt, wenn der definitive Inhalt der Reform bekannt ist.