Position der Unia in der Flüchtlings-Politik

Anstelle von Abwehrpolitik fordert die Unia eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik, welche die Menschenrechte respektiert.

Für eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik

Anstelle von Abwehrpolitik fordert die Unia eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik, welche die Menschenrechte respektiert:

  • Menschenwürdige Aufnahme von Flüchtenden und faire Asylverfahren: Die Aufnahme von Flüchtenden ist ein Gebot der Menschlichkeit. Asylverfahren müssen rasch, aber fair durchgeführt werden. Die Rechte der Asylsuchenden gilt es zu respektieren.
  • Kriege und Krisen aktiv bekämpfen: Reiche Länder profitieren oft von Krisen oder haben sie gar ausgelöst.Das hat zur Folge, dass viele Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat getreiben werden. Sie stehen deshalb in der Pflicht, ihre Aussenpolitik gemäss den Prinzipien der Menschenrechte zu gestalten. 
  • Rasche und gezielte Integration in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft: Wie für alle Migrant/innen gilt auch für Flüchtlinge: Vom ersten Tag an begleiten und Massnahmen einleiten, damit sie ein selbständiges Leben in Würde führen können. Dies kommt den Menschen und unserer Gesellschaft zugute.
  • Besonders verletzliche Personen gilt es zu schützen: Besonders die Rechte der Kinder, die immer häufiger allein auf der Flucht sind, gilt es zu wahren.