Abende

Einige Arbeitgeber und Wirtschaftsvertreter fordern eine Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten auf den Abend und andere einen 24-Stunden-Betrieb. Die Unia ist gegen eine grundsätzliche Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten, weil sie die Lebensqualität der Angestellten und der Bürgerinnen und Bürger verschlechtert.

Längere Öffnungszeiten schaden vielen

Solange das Portemonnaie der Konsumentinnen und Konsumenten gleich gross bleibt, führen längere Ladenöffnungszeiten am Abend zu keiner Erhöhung des Verkaufsvolumens. Die Menge der verkauften Produkte wird dadurch nur auf mehr Stunden verteilt. Längere Ladenöffnungszeiten haben aber zur Folge, dass es zu einer Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen kommt. Das Personal gerät so zusätzlich unter Druck. Kleine Läden können unter diesen Umständen nicht mithalten und verschwinden.

Die Angestellten im Verkauf sind häufig betroffen

Eine Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten führt im Verkauf zu zusätzlichen Problemen bei der Vereinbarung von Beruf und Familie. Dies ist umso problematischer in einer Branche, in der mehrheitlich Frauen arbeiten. Die Einrichtungen für externe Kinderbetreuung sind zudem nicht bereit für eine Ausdehnung der Arbeitszeiten.