Sonntag

Die Unia verteidigt das Sonntagsverkaufs-Verbot, um den Verkäuferinnen und Verkäufern einen Ruhetag zu garantieren. Auf diese Weise haben alle die Möglichkeit, gemeinsam familiären, sozialen oder sportlichen Aktivitäten nachzugehen.

Vereinte Angriffe auf den Sonntag

Obwohl das Verkaufspersonal bereits an 6 von 7 Tagen für bescheidene Löhne arbeitet, wollen gewisse Kreise diese Angestellten dazu zwingen, auch am Sonntag zum Einsatz zu kommen. Dies ohne Rücksicht auf Gesundheit und Privatleben. Einige Parlamentarier wollen demnächst neue Ausnahmen einführen. Sie behaupten, damit die Wirtschaft anzukurbeln, den Tourismus in Schwung zu bringen oder auf angeblich neue Bedürfnisse zu reagieren.

Faire Arbeitsbedingungen statt Profitgier

Bezahlte Ferien und Ruhetage sind Errungenschaften der Gewerkschaftsbewegung. Nun sollen Angestellte verpflichtet werden, 7 Tage pro Woche in Sektoren zu arbeiten, wo dies nicht zwingend notwendig ist. Menschen werden damit dem Profitstreben der Laden- und Ladenketten-Besitzer untergeordnet. Das ist nicht annehmbar!

Mit Ihrem Gewerkschaftsbeitritt verteidigen Sie den Sonntag

Offene Läden am Sonntag verteilen lediglich den Konsum von 6 auf 7 Tage. Indem Sie der Unia beitreten, verteidigen Sie einen gemeinsamen Ruhetag für die meisten Angestellten.

Eine Allianz zum Schutz des Sonntags

Angesichts dieser Angriffe haben Gewerkschaften, Arbeitsmediziner, Kirchen, Nicht-Regierungsorganisationen und Parteien die Sonntagsallianz gegründet. Informieren Sie sich unter www.sonntagsallianz.ch