Das Problem Lohndumping

Lohndumping-Initiative

Lohndumping ist in der Schweiz an der Tagesordnung. Immer wieder machen skandalöse Lohndumping-Fälle Schlagzeilen. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Lohndumping ist ein flächendeckendes Problem und in vielen Branchen. Es ist komplett ausser Kontrolle geraten. Daher braucht es eine Verstärkung der flankierenden Massnahmen.

Denn, wenn Lohndumping zum Normalfall wird, schadet das allen Arbeitnehmenden. Lohndumping setzt eine Abwärtsspirale in Gang, die sämtliche Firmen, Arbeitsplätze und Löhne unter Druck setzt. Die Folge: rechtschaffene Unternehmen müssen Arbeits- und Ausbildungsplätze streichen, die Löhne sinken.

Wirksame Instrumente gegen Lohndumping nötig

In der Schweiz sind die Behörden für die Durchsetzung der geltenden Lohn- und Arbeitsbedingungen verantwortlich. Doch es fehlen Instrumente, um gegen Lohndumping vorzugehen. Fehlbare Firmen können – selbst wenn sie erwischt werden – ihren Missbrauch praktisch ungehindert fortsetzen. Sie müssen nicht mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Daher braucht es wirksame Massnahmen um Lohndumping Einhalt zu gebieten.