So funktionieren wir

Alle weiblichen Mitglieder der Unia gehören der Interessengruppe (IG) Frauen an. Die Frauen machen schon jetzt ein Viertel aller Mitglieder der Unia aus. Und es werden immer mehr. In zwei Arbeitsgebieten hat es besonders viele Frauen: Im Dienstleistungsbereich und in der Industrie. Das sind Verkäuferinnen, Coiffeusen, Pflegerinnen, Servicepersonal, Uhrenherstellerinnen oder Angestellte in der chemischen Industrie.

Die IG Frauen vertritt die Interessen ihrer Mitglieder

Die Interessengruppe (IG) Frauen besteht aus der Unia Frauenkonferenz, der Unia Frauenkommission und den Regionalgruppen der IG Frauen. Die Präsidentin der IG Frauen ist jeweils ein sehr erfahrenes Unia-Mitglied. Sie leitet die Frauenkonferenz und die Kommissionssitzungen. Die Unia-Gleichstellungssekretärin erledigt die laufenden Geschäfte der IG Frauen auf nationaler Ebene, vollzieht die Beschlüsse der Frauenkonferenz und der Frauenkommission, bereitet die Sitzungen der Frauenkommission vor und koordiniert die Gleichstellungspolitik der Unia. Die Beschlüsse der IG-Frauen werden als Anträge in den Unia-Gremien eingebracht.

Tatsächliche Gleichstellung

Wir stärken die Beteiligung und das politische Gewicht der Frauen in der Unia, schulen die Unia-Mitarbeitenden in Gleichstellungsfragen und messen Gleichstellungsforderungen höchste Priorität zu. Informationen zu den inhaltlichen Schwerpunkten befinden sich auf den Seiten zu Lohngleichheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.