News & Bilder Kongress 2016

Aktion der Kongressteilnehmer am Donnerstagabend

1. Kongresstag, 27. Oktober

2. Kongresstag, 28. Oktober

3. Kongresstag, 29. Oktober

Kongress-News

  • Unia legt politische Linie fest (3.12.2016)
    Die Delegierten der Gewerkschaft Unia haben an einem ausserordentlichen Unia-Kongresstag in Biel Positionspapiere zu wichtigen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen verabschiedet. Sie bilden die inhaltliche Basis für die Gewerkschaftsarbeit in den nächsten vier Jahren.

  • Unia-Kongress bestätigt erfolgreichen Kurs (29.10.2016)
    Der Unia-Kongress in Genf stand im Zeichen der Kontinuität. Die Delegierten bestätigten den eingeschlagenen Kurs der Gewerkschaft. Präsidentin Vania Alleva und die Geschäftsleitung wurden glanzvoll wiedergewählt.

  • Unia positioniert sich zu Digitalisierung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie (29.10.2016)
    Zum Abschluss des Unia-Kongresses in Genf verabschiedeten die 350 Delegierten Resolutionen zur Digitalisierung der Arbeitswelt und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

  • Vania Alleva als Unia-Präsidentin klar bestätigt (28.10.2016)
    Die rund 350 Delegierten am Unia-Kongress haben Vania Alleva als Präsidentin und die nominierten bisherigen Mitglieder der Geschäftsleitung klar bestätigt. Zudem begannen sie die Diskussion über die Strategie und die Ziele für die nächsten vier Jahre.

  • Unia-Kongress: gegen jeden Abbau bei der Altersvorsorge (28.10.2016)
    Die Delegierten am Unia-Kongress haben eine Kampagne gegen Sozialabbau, Sparpolitik und Steuergeschenke für Reiche und Unternehmen beschlossen. Gegen die geplanten Verschlechterungen bei der Altersreform 2020 wollen sie das Referendum ergreifen.

  • Unia-Kongress fordert besseren Arbeitnehmerschutz (27.10.2016)
    Heute Nachmittag hat die Unia in Genf ihren vierten ordentlichen Kongress eröffnet. Rund 350 Delegierte werden bis Samstag über die Tätigkeit in den letzten vier Jahren Bilanz ziehen und die Strategie und Ziele für die kommenden Jahre beschliessen. Inhaltlich stand am ersten Kongresstag das Verhältnis zu Europa im Zentrum.