Leitbild der Unia

Leitbild der Gewerkschaft Unia - Bild mit Schutzhelm und und Unia-Schriftzug

1. Unser Selbstverständnis

Die Unia vertritt und fördert die sozialen, wirtschaftlichen, politischen, beruflichen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmer/-innen. Sie steht ein für die tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann in Beruf, Familie und Gesellschaft.

Die Unia ist eine engagierte und kämpferische Gewerkschaft, welche sich in allen Fragen der Branchen- und Vertragspolitik (GAVs) mit hoher Fachkompetenz, grossem gewerkschaftlichem Know-how und Verhandlungskönnen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen engagiert und wenn nötig auch die Konfrontation mit den Arbeitgebern nicht scheut.

Die Unia engagiert sich für die berufliche Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder.

Die Unia ist eine erfolgreiche Gewerkschaft – jung, dynamisch und zunehmend auch weiblich. Frauen und Männer, Schweizer/-innen und Migrant/-innen, Junge und ältere Arbeitnehmende fühlen sich gleichermassen vertreten und zu Hause in der Unia. Diese gewerkschaftliche Heimat findet ihren Ausdruck auch in gemeinsamen kulturellen Anlässen.

2. Unsere Werte

Die Unia vertritt die Werte der Solidarität, der Gleichheit, der Freiheit, des Friedens und der Nachhaltigkeit. Sie verteidigt die demokratischen und sozialen Grundrechte für alle und kämpft für deren Ausweitung, unabhängig des Geschlechts, der sozialen Stellung oder der Herkunft, der Sprache und des Alters. Darum setzt sich die Unia für die weltweite Durchsetzung der Arbeits- und Gewerkschaftsrechte ein – solidarisch und Hand in Hand mit der europäischen und globalen Gewerkschaftsbewegung.

Die Unia strebt eine Gesellschaft in einer gerechteren Welt an, in der nicht mehr das Kapital, sondern die sozialen Bedürfnisse der Menschen im Zentrum stehen. Dafür arbeitet sie mit fortschrittlichen Bewegungen, Gruppen und Parteien zusammen. Sie setzt sich ein für eine Gesellschaft, in der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie möglich ist.

3. Unsere Mitglieder

Die Unia ist eine demokratische Mitgliederorganisation, in der die Mitglieder über die wichtigen politischen und strategischen Fragen entscheiden. Engagierte Mitglieder und Vertrauensleute sind die Voraussetzung für erfolgreiche gewerkschaftliche und politische Kampagnen. Und erfolgreiche gewerkschaftliche und politische Kampagnen machen die Unia für die Mitglieder attraktiv.

Die Unia organisiert als interprofessionelle Gewerkschaft Arbeitnehmende in Industrie, Gewerbe, Bau und privaten Dienstleistungen wie auch Nichterwerbstätige sowie Rentnerinnen und Rentner.

4. Unsere Mitarbeitenden

Die Unia beschäftigt motivierte und engagierte Mitarbeitende. Diese verfügen über grosses Wissen und hohe Kompetenz bei der Ausübung der gewerkschaftlichen Aufgaben, vor allem bei der Unterstützung und Betreuung der Mitglieder und der Vertrauensleute in den Betrieben, bei der Gewinnung neuer Mitglieder, bei der Führung von Kampagnen, beim Aushandeln von Gesamtarbeitsverträgen auf Branchen- und Betriebsebene sowie bei der Leistungserbringung in der Arbeitslosenkasse.

Die Unia fördert und qualifiziert ihre Angestellten mittels einer soliden gewerkschaftlichen Grundausbildung sowie einer permanenten gewerkschaftlichen und fachspezifischen Weiterbildung.

5. Unsere Ziele und Mittel

Wesentliche Ziele der Unia sind bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen. Der Kampf dafür beruht auf drei Pfeilern: Die Unia kämpft für fortschrittliche Gesamtarbeitsverträge, nimmt Einfluss auf die sozial- und gesellschaftspolitisch relevante Gesetzgebung und bietet ihren Mitgliedern mit professionellen Dienstleistungen zusätzliche Sicherheit und Schutz.

Die Unia ist initiativ, kampagnenfähig und in allen Landesteilen aktionsfähig.

6. Unsere Organisation

Die Unia will den Organisationsgrad in allen relevanten Branchen des privaten Sektors verstärken und ihren Mitgliederbestand laufend deutlich erhöhen und sich im Tertiärbereich zu einer starken und einflussreichen gewerkschaftlichen Kraft entwickeln. Zudem will die Unia den Frauenanteil bei den Mitgliedern und bei den Mitarbeitenden steigern.

Unia richtet alle Prozesse und Aktivitäten konsequent auf die Mitgliederentwicklung (Mitgliedergewinnung, Mitgliederbindung und Mitgliederbeteiligung) aus, mit dem Ziel, wirksam die Durchsetzung der sozialen Gerechtigkeit zu erreichen.