Bauarbeiter verlangen die Rückkehr der Baumeister an den Verhandlungstisch

Mehr als 3’000 Bauarbeiter haben in den letzten Wochen mit Aktionen die Rückkehr der Baumeister an den Verhandlungstisch und eine faire Lohnerhöhung gefordert. Die Bauarbeiter in der Schweiz bestehen auf eine faire Lohnerhöhung – sie haben es verdient!

In den letzten Wochen beteiligten sich über 3’000 Bauarbeiter an Aktionen in der gesamten Schweiz und forderten eine faire Lohnerhöhung sowie die Rückkehr der Baumeister an den Verhandlungstisch. Die über 250 Protestierenden heute auf der Baustelle Zollfreilager in Zürich bewiesen nochmals in eindrücklicher Manier, dass die Bauarbeiter bereit sind, für ihre Lohnforderungen einzustehen und dass sie kein Verständnis für die kompromisslose Haltung der Baumeister haben.

Bauarbeiter haben Lohnerhöhung verdient

In verschiedenen Gewerbeberufen fanden in den letzten Tagen Lohnverhandlungen statt, einzig der Baumeisterverband verweigert mit fadenscheinigen Argumenten solche. Baumeister-Präsident Werner Messmer brach die Verhandlungen einseitig mit der lapidaren Bemerkung ab: "Es braucht bei den Löhnen eine Denkpause."

Die Bauarbeiter protestieren vehement gegen den haltlosen Abbruch der Lohnverhandlungen im Bauhauptgewerbe durch die Baumeister. Die Lohnforderungen der Gewerkschaften sind berechtigt, denn der Bau boomt – 150 Franken für alle Bauarbeiter, dies ist fair. Das ist für die Betriebe möglich und die Bauarbeiter haben es verdient.