Unternehmenssteuer-Bschiss kommt vors Volk

In den letzten 100 Tagen hat das Referendumskomitee «NEIN zur USR III» über 70‘000 Unterschriften gegen die Unternehmenssteuerreform III gesammelt. Die beglaubigten Unterschriften wurden heute der Bundeskanzlei übergeben. Die vom Parlament beschlossene Reform ist masslos und unausgewogen. Die Unia sammelte einen beträchtlichen Teil der Unterschriften.

Das Bündnis hat während der Referendumsfrist über 72‘000 Unterschriften gesammelt. 52‘000 beglaubigte Unterschriften wurden heute bei der Bundeskanzlei eingereicht. Damit gelangt der Unternehmenssteuer-Bschiss definitiv zur Abstimmung, wahrscheinlich schon am 12. Februar.

Neue Steuerschlupflöcher

Die Unternehmenssteuerreform III gibt vor, international geächtete Steuerprivilegien abzuschaffen. In Tat und Wahrheit werden mit der URS III viele neue Steuerschlupflöcher für Konzerne und Grossaktionäre geschaffen.

Keine weiteren Privilegien für Konzerne!

Das Bündnis aus Unia, SP, Grünen, JUSO, Junge Grüne, solidaritéS, PdA, SGB, SEV, Syndicom, VPOD, SIT und Attac blickt der Abstimmung zuversichtlich entgegen und ist sich sicher, dass die Stimmenden den mehrfachen Unternehmenssteuer-Bschiss durchschauen.