Mehr Schutz, kein Stundenklau: Bauarbeiter bestimmen LMV-Forderungen

Im Anschluss an die Konferenz bauten die Delegierten eine Mauer vor dem Baumeisterverband – ein Zeichen für die harte Arbeit der Bau-Büezer

Bauarbeiter aus der ganzen Schweiz haben an ihrer Berufskonferenz die Forderungen für die Neuverhandlung des Landesmantelvertrags (LMV) diskutiert und verabschiedet. Für sie ist klar: Es braucht mehr Schutz und ein Ende des Stundenklaus!

Die Bauarbeiter bestimmen ihre Forderungen selber. An einer Abstimmung auf den Baustellen von Mai bis Oktober 2021 haben über 15'000 Bauarbeiter teilgenommen. Rund jeder fünfte Bauarbeiter äusserte so seine Meinung.

Für unsere Gesundheit – gegen Stundenklau

Die Abstimmungsresultate sprechen Klartext: Es braucht mehr Schutz für die Gesundheit der Bauarbeiter, kürzere Arbeitstage und ein Ende des Stundenklaus bei Schlechtwetter und bei der Reisezeit. Es darf nicht sein, dass die Bauleute selbst mit ihren Überstunden und ihrer Freizeit für die Herumreiserei der Firmen und für Arbeitsausfälle bei Schlechtwetter zahlen müssen!

Termindruck im Fokus

Der steigende Zeit- und Termindruck stellt nicht nur ein akutes Risiko für die Gesundheit und die Arbeitssicherheit vieler Bauarbeiter dar. Er wirkt sich auch negativ auf den Branchen-Nachwuchs aus:

  1. Die Zahl der Lernenden hat sich in den letzten zehn Jahren fast halbiert.
  2. Jeder zweite ausgelernte Maurer verlässt irgendwann die Branche, jeder zehnte innerhalb der ersten fünf Jahre.
  3. Jede zehnte Polier-Stelle kann nicht mehr besetzt werden. In den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren müssen mehr als die Hälfte dieser Stellen ersetzt werden.

LMV-Verhandlungen als Chance

Die Neuverhandlung des LMV nächstes Jahr bietet eine Chance, die realen Probleme auf dem Bau anzugehen. Dazu ist aber ein Umdenken beim Baumeisterverband (SBV) und weniger Beton-Mentalität nötig.

Baumeister, weniger Beton-Mentalität!

Trotz Bauboom zeigten die Baumeister bei den Lohnverhandlungen jüngst keine Bereitschaft, auf die berechtigte Forderung nach mehr Lohn einzugehen. Und eine Woche nach den gescheiterten Verhandlungen drohte der SBV öffentlich mit einem vertragslosen Zustand und der Abschaffung des LMV.

Symbolische Protestaktion der Bauarbeiter

Die Bauarbeiter sind über diese Blockade-Haltung empört. Mit einer symbolischen Aktion haben die Delegierten nach der Berufskonferenz aus Protest und als Zeichen der harten Bau-Arbeit vor dem Eingang des Berner Baumeisterverbands eine Mauer hochgezogen.