Unia-Kongress

Am 4. und 5. Juni findet der ordentliche Kongress der Gewerkschaft Unia statt. Der Kongress wird aufgrund der Corona-Pandemie virtuell, also über Zoom, stattfinden.

Der Kongress ist das höchste Organ der Unia. Die Delegierten treffen sich alle 4 Jahre und bestimmen die wichtigsten Eckpfeiler für die zukünftige Entwicklung der Gewerkschaft.

2020 wurde der Kongress wegen der Corona-Pandemie verschoben in der Hoffnung, ihn 2021 vor Ort abhalten zu können. Für viele Delegierte ist der Kongress ein wichtiger Anlass, sich mit Gewerkschafter*innen aus anderen Regionen und Branchen auszutauschen. Leider erlauben es die Rahmenbedingungen noch nicht, den Kongress in dieser Form abzuhalten.

Wichtigste Themen des Kongresses 2021

  • Festlegen der Organisationsstrategie 2020-2024
  • Bestätigung der Nominationen für den Zentralvorstand,
  • Wahl des Präsidiums und der Geschäftsleitung der Unia

Ablauf

Die Delegierten werden sich in ihrer Region mit entsprechenden Sicherheitsmassnahmen treffen und von da aus gemeinsam am Kongress teilnehmen. Die Leitung des Kongresses wie auch die technische Organisation werden im Kongresshaus Biel stattfinden.