Chemie- und Pharmaindustrie

Die Chemie- und Pharmaindustrie ist eine wichtige Arbeitgeberin in der Schweiz. Die Unia ist in fast allen Gesamtarbeitsverträgen (GAV) Sozialpartnerin. Wir vertreten die Interessen aller Beschäftigten in der grössten Exportbranche.

Die Schweiz ist seit dem 18. Jahrhundert ein Pionierland der chemischen und pharmazeutischen Industrie. 2016 haben rund 45'500 Angestellte direkt bei Pharmaunternehmen gearbeitet. Das sind zirka 0,9 Prozent aller Beschäftigten in der Schweiz. Über Zulieferindustrien waren indirekt nochmals rund 181'000 Beschäftigte in der Herstellung von Vorleistungen tätig. Zudem betrug das jährliche Beschäftigungswachstum zwischen 1996 und 2016 durchschnittlich 4,4 Prozent – das ist viermal höher als in der Gesamtwirtschaft. Die Novartis war das umsatzstärkste Unternehmen in der Branche, wie Interpharma 2018 publiziert hat. Somit ist klar: Die Pharmaindustrie ist eine wichtige Arbeitgeberin.

Sozialpartnerin in Firmenverträgen der grössten Exportbranche der Schweiz

Das muss den Arbeitnehmenden zu Gute kommen – in Form von guten Arbeitsbedingungen. Das Engagement der Unia reicht in der grössten Exportbranche der Schweiz bis in deren Anfangszeit zurück. Wir haben einiges erreicht: Mindestlöhne, einen 13. Monatslohn, zusätzliche Ferienwochen, geregelte Arbeitszeiten, die 40-Stunden-Woche, verstärkte Mitbestimmung.

Wir sind seit jeher Sozialpartnerin in Branchen- und Firmengesamtarbeitsverträgen der grössten Unternehmen. Dazu zählen: Novartis, Roche, Bayer (Schweiz), BASF, Lonza, DSM Nutritional Products, Siegfried, Johnson & Johnson, GSK, Firmenich, Givaudan etc.

Die Gewerkschaft für alle in der Chemie und Pharma

Die Unia vertritt die Interessen aller Angestellten in der Chemie- und Pharmaindustrie. Die ausgehandelten Gesamtarbeitsverträge setzen die Standards für die Arbeitsbedingungen der ganzen Branche.

Wir haben ein Ziel vor Augen: eine Gesellschaft, die ein gutes Leben und gute Arbeit für alle ermöglicht. Wir engagieren uns für wirtschaftliche Sicherheit, Mitbestimmung und solidarischen Zusammenhalt der Menschen.

Industrie 4.0 und Digitalisierung müssen den Menschen nützen

In der Industrie müssen Produktivitätsfortschritte allen Mitarbeitenden zugutekommen. Wir wollen eine umfassende Industriepolitik. Dazu gehören das Fördern von Start-ups, der Kampf gegen den überbewerteten Franken und eine gerechte Gestaltung der Industrie 4.0. Die Digitalisierung muss den Menschen nützen, nicht umgekehrt. Wir sind als Arbeitende das Rückgrat unserer erfolgreichen Industrie. Wir haben ein Recht auf den Schutz unserer Arbeitsbedingungen, die Sicherheit unseres Arbeitsplatzes und eine bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben – auch in Zukunft.

Links

Berufsstichwörter für diese Branche

  • BASF
  • Basler Chemie
  • Bayer (Schweiz) AG, Produktion Muttenz (Zürich)
  • Bediener Chemieanlage
  • Bediener Heizkessel
  • Betriebshandwerker
  • Brenntag Schweizerhall AG (Basel)
  • Büroangestellte
  • CABB AG (früher: SF-Chem AG) (Pratteln)
  • CBRG
  • Chemie
  • Chemische Industrie
  • Cilag AG, Schaffhausen
  • Cimo Monthey
  • Clariant Produkte (Schweiz) AG (Muttenz)
  • Digitalisierung
  • Distribution
  • DSM Nutritional Products AG (Kaiseraugst)
  • DSM Nutritional Products AG Werk Lalden
  • DSM Nutritional Products AG, Zweigniederlassung Werk Sisseln (Sisseln)
  • Elektriker
  • Expat
  • Expatriate
  • F. Hoffmann-La Roche AG (Basel)
  • Fabrikationsangesteller
  • Firmenich SA Genève
  • Givaudan Vernier
  • GSK Nyon
  • Hilfslaborant
  • Höhere Berufsbildung
  • Industrie 4.0
  • Industrieplatz Schweiz
  • Johnson & Johnson
  • Laborant
  • Laborist
  • Life Science
  • Logistiker/in
  • Lonza Walliser Werke
  • Massenentlassung
  • Novartis Animal Health AG (Basel)
  • Novartis Pharma AG (Basel)
  • Novartis Pharma Schweizerhalle AG (Muttenz)
  • Novartis Pharma Stein AG (Stein)
  • Pharma
  • pharmazeutische Industrie
  • Produktionsangestellter
  • Produktionstechnologen
  • Siegfried AG Zofingen
  • Siegfried Evionnaz SA
  • Siegfried Ldt, Zofingen
  • Sozialplan
  • Syngenta Crop Protection Münchwilen AG (Münchwilen)
  • Syngenta Monthey SA
  • Valorec Services AG (Basel)
  • VBPCD (Verband Basler Pharma-, Chemie- und Dienstleistungsunternehmen)
  • White Collars