Elektrobranche

Die schweizerische Elektrobranche verfügt über ein hohes Ausbildungsniveau, das Berufsumfeld ist stark geprägt von Technologie und bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten verbunden mit guten Aufstiegschancen. In der Branche arbeiten vornehmlich junge Leute, rund 75 Prozent der Beschäftigten sind unter 35 Jahre alt.

Gesamtarbeitsvertrag (GAV)

Der GAV gilt für Arbeitnehmende und Arbeitgeber in Betrieben und Betriebsteilen, welche:

  1. Im Niederspanungsbereich elektrische Installationen ab dem Einspeisepunkt vornehmen, die der Niederspannungsinstallationsverordnung (NIV) unterstellt sind. Dies schliesst die Installation und Instandhaltung von elektrischen Anlagen, Gebäudeinformatik- /Gebäudeinformationsanlagen, elektrischen Energieerzeugungsanlagen und provisorischen Installationen ein;
  2. im Schwachstrombereich kommunikations-, sicherheits-, informations- und automationstechnische Anlagen ab dem Übergangspunkt von den öffentlichen Anlagen zu den Gebraucheranlagen installieren und Instand halten;
  3. Schlitzarbeiten, Trassenmontagen, Rohr- und Kasteneinlegung und andere vorbereitende Arbeiten für die oben beschriebenen Tätigkeiten nach Buchstaben vornehmen.

GAV Elektrobranche 2020

Die Unia hat im neuen GAV Elektrobranche zahlreiche Verbesserungen erreichen können. Infos dazu findest du unter «Arbeitswelt».

Berufe

Elektromonteur*in, Elektroinstallateur*in, Montage-Elektriker*in, Telematiker*in

Zahlen und Fakten

GAV-Unterstellung in der Branche: 23'800 Arbeitnehmende
Geltungsbereich GAV: ganze Schweiz, ausser GE, VS

Bessere Arbeitsbedingungen mit GAV

 

Gesetzliche Bestimmungen

GAV Elektrobranche

Wöchentliche Arbeitszeit

50 Stunden

40 Stunden

13. Monatslohn

Nein

Ja: 100%

Ferien

 
  • 25 Tage bis 20. Altersjahr
  • 20 Tage ab 21. Altersjahr
 
 
  • 25 Tage bis zum vollendeten 20. Altersjahr
  • 24 Tage ab 21. bis und mit vollendetem 35. Altersjahr
  • 25 Tage ab 36. bis und mit vollendetem 55. Altersjahr
  • 30 Tage ab 56. bis und mit vollendetem 65. Altersjahr
 

Feiertage

1 Tag bezahlt (1. August)

9 Tage (1. August inklusive)

Bezahlte Absenzen

 

 
  • 1 Tag Infotag RS, Ausmusterung
  • 1 Tag pro Jahr bei Gründung oder Umzug des eigenen Haushaltes
  • 2 Tage bei Heirat
  • 1 bis 3 Tage bei Todesfall in Familie
  • Bis 3 Tage zur Betreuung kranker Kinder gegen Vorlage eines Arztzeugnisses
 

Weiterbildung

 

 
  • 5 bezahlte Arbeitstage
 

Zuschläge

 
  • 0% Samstag
  • 50% Sonntag
  • 25% Lohnzuschlag Nacht < 25 Nächte/Jahr
  • 10% Zeitzuschlag > 25 Nächte/Jahr 
 
 
  • 25% Samstag 13-23 Uhr
  • 50% Lohnzuschlag Nachtarbeit 23-06 Uhr
  • 100% Sonn-/Feiertage
  • 25% Lohnzuschlag bei Überstunden (> 45 Std./Woche ohne Vorholzeit)
  • 25% Lohnzuschlag bei Überzeit (> 50 Std. pro Woche, falls keine anderen Zuschläge geschuldet sind)
  • 25% Lohnzuschlag falls Ende Jahr > 120 Überstunden (zahlbar Ende Januar)
 

Berufsbeitrag

 

21.- Fr./Monat (ohne Lernende), Betrag kann je nach Kanton variieren. Unia-Mitglieder erhalten diesen Betrag zurück.

Lohn

Individuell

Mindestlöhne

Lohn bei Krankheit und Unfall

100% 3 bis max. 46 Wochen

Krankheit: 80% inkl. 13. Monatslohn ab 1. Tag während 720 Tagen innerhalb von 900 Tagen
Unfall: 80% ab Unfalltag

Kündigungsfristen

 

 
  • 7 Tage in Probezeit (1 Monat)
  • 1 Monat im 1. Dienstjahr
  • 2 Monate ab 2. bis und mit 9. Dienstjahr
  • 3 Monate ab 10. Dienstjahr sowie Kündigungsverbot bei 100% Krankheit/Unfall
  • 6 Monate für Mitglieder von Paritätischen Kommissionen und betrieblichen Arbeitnehmerkommissionen
 

Überblick über den GAV für das Elektrogewerbe 2020–2023 (PDF)

Gemeinsam für gute Arbeitsbedingungen!

Die Unia setzt sich für die Elektrikerinnen und Elektriker in der ganzen Schweiz ein. Werde Gewerkschaftsmitglied und profitiere von vielen Vorteilen!