Grosshandel

Die Gewerkschaft Unia vertritt die Interessen der 200'000 Beschäftigten im Grosshandel. Sie ist in verschiedenen Verteilzentralen von Grossunternehmen aktiv. Die Grenzen zwischen Gross- und Einzelhandel sind dabei fliessend. Unabhängig davon setzt sich Unia für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein.

Hohe Produktivität

Der Grosshandel beschäftigt über 200'000 Personen und wird in der Öffentlichkeit wenig wahr genommen. Der Sektor zeichnet sich durch eine hohe Produktivität (Güterumsatz pro Beschäftigte/r) aus. Die Bruttowertschöpfung liegt bei 55.4 Milliarden  Franken.

Fliessende Grenzen

Der Grosshandel erbringt und vermittelt Dienstleistungen für andere Wirtschaftssektoren: Einzelhandel, Industrie und Gewerbe. Heute sind die Grenzen zwischen Gross- und Einzelhandel zunehmend fliessend. Der Grosshandel handelt mit Gemüse, Getreide, Lebensmitteln, aber auch mit Kosmetik und Pharmazeutik. Es werden aber auch Computer, Elektronik, Metallwaren und Kunststoffe etc . vertrieben.

Vielfältige Tätigkeiten

Im Grosshandel gibt es kaufmännische Tätigkeiten, aber auch Arbeiten in der Logistik, Beratung, im Ein- und Verkauf und im Transport. Die Berufe reichen vom Kundenberater über die kaufmännischen Angestellten bis zur Logistikerin. 37 Prozent der Beschäftigten sind weiblich, 63 Prozent männlich.
Die Gewerkschaft Unia vertritt die Interessen der Beschäftigten im Grosshandel. Sie ist aktiv in verschiedenen Verteilzentralen von Grossunternehmen.