Tessiner Datenbank zu Arbeitsunfällen

Die Fondazione Pellegrini Canevaschi (FPC) hat in enger Zusammenarbeit mit der Unia eine Datenbank erstellt. Sie erfasst sämtliche Arbeitsunfälle, die sich auf Tessiner Boden ereignen.

Die FPC führt die Datenbank aufgrund von Informationen, die sie von Unia-Verantwortlichen erhält, sowie aufgrund polizeilicher Angaben. Sie bemüht sich dabei, ein Maximum an Informationen über die betroffene Person, die Hintergründe des Unfalls und die Firma zu sammeln. Alle zwischen November 2012 und heute bekannten Fälle sind bereits registriert. Die Informationen können mittels Schlagwörtern wie Geschlecht, Datum, Ort oder Branche abgerufen werden. Der Zugang zum Register ist aber nur auf Anfrage möglich.

Kollektives Gedächtnis

Die Datenbank erlaubt einen guten Überblick über die Arbeitssicherheit im Tessin. Sie ist vor allem für statistische und vergleichende Auswertungen gedacht. Gleichzeitig ist sie ein Ort des kollektiven Gedächtnisses. Bewahrt sie doch all die Tragödien vor dem Vergessen, die sich am Arbeitsplatz abspielen und oft als „privat“ oder „Schicksalsschläge“ abgebucht werden.