Kursangebot und berufliche Weiterbildung

Die Unia bietet ihren Mitgliedern regional und national ein breites Angebot an Weiterbildungskursen.

Die Kurse gehen von Berufsbildung über Sprachkurse bis hin zu Schulungen für aktive Gewerkschaftsmitglieder. Sie sind regional und je nach Branche unterschiedlich organisiert. Haben Sie ein konkretes Interesse? Infomieren Sie sich direkt bei Ihrer Unia-Region über das bestehende Angebot.

Viele Kurse sind offen für Nicht-Mitglieder. Für diese sind die Kurse jedoch kostenpflichtig.

Berufliche Standortbestimmung

Die steigenden Anforderungen in der Arbeitswelt setzen Arbeitnehmende unter Druck. Angestellte müssen immer mehr leisten und möglichst rentabel sein. Da ist es wichtig, regelmässig einen Schritt zurückzutreten und eine eigene Einschätzung der Situation vorzunehmen. Was kann ich? Was will ich? Welche Fähigkeiten habe ich in den letzten Jahren erworben? Mit einer Standortbestimmung können diese Fragen beantwortet werden und helfen, die eigene Zukunft gezielt und realistisch zu planen. In Zusammenarbeit mit «effe» bietet die Unia in mehreren Regionen professionell geführte Kurse an. Das Angebot für Standortbestimmungen wird in nächster Zeit auf weitere Regionen ausgedehnt.

Die Unia bietet ihren Mitgliedern finanzielle Unterstützung für die Durchführung einer beruflichen Standortbestimmungen an.

Progredir für Frauen in Gastgewerbe, Reinigung und Verkauf

«Progredir» richtet sich an Migrantinnen aus dem Gastgewerbe, der Reinigung und dem Detailhandel. Es ermöglicht den Frauen qualifizierte Berufskenntnisse zu erlangen. Wer will, kann mit dem Fähigkeitszeugnis abschliessen. «Progredir – Formação para mulheres» ist ein Projekt, welches die Unia in Zusammenarbeit mit dem Bildungsinstitut ECAP im Kanton Waadt durchführt.

Das Pilottrainingsprojekt «Progredir – Formação para mulheres» richtete sich zunächst an portugiesische Frauen. Das Pilotprojekt wurde im Juli 2012 mit grossem Erfolg abgeschlossen: Mehr als 80 Frauen nutzten  «Progredir» – 11 Teilnehmerinnen schlossen sogar mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ab. Der Erfolg zeigt: Nachholbildung ist möglich!

Derzeit findet die zweite Runde von «Progredir» statt. Rund zwanzig Teilnehmende aus den Bereichen Reinigung, Hotellerie und Gastronomie haben sich für die Ausbildung entschieden.