Petition für bessere Löhne im Gastgewerbe

Die Löhne im Gastgewerbe sind zu tief. Jetzt muss etwas gehen!

Die Krankenkassenprämien und die Mieten steigen seit Jahren stark an. Nicht so die Löhne im Gastgewerbe: Sie kommen nicht vom Fleck. Viele Angestellte verdienen zu wenig. Sie können im Alltag kaum die Rechnungen für das Nötigste bezahlen.

Deshalb verlangen die Angestellten im Gastgewerbe und die Gewerkschaft Unia:

  • Der Mindestlohn für Ungelernte muss bis 2021 auf 3'700 Franken (x13) steigen.
  • Die übrigen Mindestlöhne müssen um durchschnittlich 300 Franken steigen.
  • In Regionen mit hohen Lebenshaltungskosten braucht es einen Lohnzuschlag von 150 Franken

Unterstützen Sie die Kampagne für eine faire Anhebung der Löhne im Gastgewerbe. Unterschreiben Sie die Petition an die Adresse der Arbeitgeber.

%s haben unterschrieben

Petition unterschreiben

So steht es um die Löhne im Gastgewerbe

Dank dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) gibt es im Gastgewerbe Mindestlöhne und seit 2012 einen 13. Monatslohn für alle. Dies war nur möglich, weil Arbeitnehmende und die Gewerkschaften sich gemeinsam dafür einsetzten.

Seit Jahren steigen die Löhne aber kaum an. Deshalb fordert die Unia eine schrittweise Erhöhung aller Mindestlöhne bis 2021.

Datenschutz

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und verbleiben bei der Gewerkschaft Unia. Den Arbeitgebern wird nur die Gesamtzahl der Unterschriften mitgeteilt.

Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um Mehrfacheingaben auszuschliessen.

Vielen Dank!

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie die Kampagne für eine faire Anhebung der Löhne im Gastgewerbe.

Für das Unterzeichen der Petition werden Sie kein Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Falls Sie noch nicht Unia-Mitglied sind: Auf der Seite «Jetzt Unia-Mitglied werden!» sehen Sie alle Vorteile einer Mitgliedschaft bei der grössten Gewerkschaft der Schweiz.

Zurück