Was muss sich in der Pflege ändern?

In einer Blitzumfrage haben wir die Pflegenden gefragt, was sich in der Pflege ihrer Meinung am dringendsten ändern muss. 119 Pflegende haben unsere Blitzumfrage aufgefüllt.

Die Resultate

  • Mit 82 Prozent ist für die grosse Mehrheit der Pflegenden klar: Es braucht mehr Lohn. Darunter fallen auch höhere Zulagen für Nacht- und Wochenendarbeit, bezahltes Umziehen sowie bezahlte Überstunden.
  • 36 Prozent verlangen bessere Arbeitszeiten. Dazu gehört: 80 Prozent arbeiten für 100 Prozent Lohn, gesetzliche Arbeits- und Ruhezeiten einhalten, Pausen und Mittag nehmen können, weniger Überzeit und mehr Ferien.
  • 35 Prozent der Pflegenden haben als eine der Prioritäten höhere Stellenschlüssel angegeben. Alle sind sich einig: es fehlt an Personal und das ist eine der Wurzeln des Übels.
  • Für 31 Prozent der Pflegenden ist eine gute Dienstplanung wichtig: sie wollen z.B.: Zwei Tage pro Woche frei am Stück, weniger Wochenenddienste, keine geteilten Dienste, kein Frühdienst nach Spätdienst, keine Schichtwechsel während der Arbeitswoche und weniger kurzfristige Änderungen.

Wenn du morgen zwei Arbeitsbedingungen verändern könntest, welche wären es?

Mitmachen

Willst du dich für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen engagieren? Dann melde dich bei uns!