Aktuelles aus der Industrie

24.11.2018

Die Delegiertenversammlung der Unia hat in Basel eine Resolution zur Unterstützung der Beschäftigten von Novartis verabschiedet. Der Pharmakonzern soll auf den angekündigten Abbau von 2‘150 Stellen verzichten. Im Anschluss beteiligten sich die Gewerkschafter/innen an einer Protestkundgebung. mehr

25.10.2018

Zum zweiten Mal findet der «Schweizer Digitaltag» statt. Dahinter stehen vor allem grosse Unternehmen und Mediengruppen. Die Unia mahnt, dass die Digitalisierung vor allem auch im Interesse der Arbeitnehmenden gestaltet werden muss. mehr

16.10.2018

Meyer Burger will erneut 100 Stellen streichen. In Thun würde nur ein Bruchteil der ursprünglichen Arbeitsplätze übrig bleiben. Die Unia fordert einen Verzicht auf den Stellenabbau und die langfristige Sicherung des Standorts Thun-Gwatt. mehr

25.09.2018

Novartis hat angekündigt, 2150 Stellen in der Schweiz streichen zu wollen. Dieses Vorhaben verfolgt einzig und alleine finanzielle Ziele. Die Unia verlangt, dass Novartis ihre Kündigungspläne zurückzieht und wird gemeinsam mit dem Personal über die nächsten Schritte entscheiden um die betroffenen... mehr

17.09.2018

Die Wirtschaft boomt. Doch die Arbeitnehmenden haben nichts vom Aufschwung. Während die Arbeitsproduktivität weiter zunimmt, stagnieren die Reallöhne. Es besteht also dringender Nachholbedarf. Die Unia fordert für das Jahr 2019 eine generelle Lohnerhöhung von 2,5 Prozent. mehr

05.09.2018

Rund 200 Personen haben mit einer Aktion vor dem Bundeshaus den Bundesrat daran erinnert: Für die Arbeitnehmenden in der Schweiz ist der Schutz der Löhne und Arbeitsbedingungen die rote Linie, die in den Verhandlungen mit der EU nicht überschritten werden darf. mehr

25.06.2018

Das Genfer Unternehmen Firmenich, Manpower und die Unia Region Genf haben ein einzigartiges Abkommen geschlossen. mehr

02.06.2018

Der neue Gesamtarbeitsvertrag der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) beinhaltet unter anderem einen automatischen Teuerungsausgleich, eine Ausbildungsoffensive und einen besseren Schutz für ältere Arbeitnehmer/innen. mehr

15.05.2018

Über 50 Angestellte von Nespresso und ihre Familien haben heute vor dem Firmensitz in Lausanne demonstriert. Mit Unterstützung der Unia verlangen sie die Respektierung ihrer Arbeitnehmerrechte und Verhandlungen über das neue Arbeitszeitregime, das die Firmenleitung durchsetzen will. mehr

08.05.2018

Nespresso hat eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen an drei Standorten in der Westschweiz angekündigt. Das Personal weist dies zurück und hat die Unia beauftragt, zu verhandeln. Nespresso verweigert bisher den Dialog. Die Unia verlangt die sofortige Aufnahme von Gesprächen. mehr