Lohnrunde 2020/2021

100 Franken mehr für alle Angestellten!

Die Auswirkungen der Corona-Krise sind unterschiedlich. Während ein Teil der Unternehmen, die Selbständigen und vor allem die Angestellten hart getroffen wurden, geht es der Wirtschaft in einigen Sektoren gut oder sogar sehr gut. Diese sind in der Verantwortung, die Kaufkraft und den wirtschaftlichen Aufschwung zu unterstützen.

Für die Unia ist klar: In vielen Branchen besteht Spielraum für eine generelle Lohnerhöhung von 100 Franken. Die Branchen und Unternehmen, die gut abschneiden oder während der Krise gute Geschäfte gemacht haben, müssen Verantwortung übernehmen. Die Arbeitnehmenden haben mit Höchstleistungen massgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Ihre Leistungen müssen anerkannt werden!

Vom Applaus kann man nicht leben

Ob im Gesundheitswesen, im Verkauf oder in der Logistik: Das Engagement der Mitarbeitenden in den so genannten essentiellen Branchen wurde während der Pandemie hervorgehoben. Die Unia rechnet mit einer Erhöhung von mindestens 100 Franken sowie mit einer Prämie von mindestens 2000 Franken.

Lohngleichheit jetzt!

Eine generelle Lohnerhöhung in den essentiellen Dienstleistungsberufen ist auch ein Beitrag zur Lohngleichheit. Denn in diesen Berufen arbeiten grösstenteils Frauen – zu Tiefstlöhnen, die kaum zu einem Leben in Würde reichen.

Die Lohnforderungen für die Unia-Branchen im Detail

  • Bauhauptgewerbe: +100 Franken generell; +100 Franken auf die Mindestlöhne; bezahlte Pausen am Morgen und Nachmittag.
  • Gewerbe: Für alle Branchen +100 Franken auf effektive Löhne; +100 Franken auf Mindestlöhne.
  • Industrie: +100 Franken für alle.
  • Detailhandel: Mindestlohn von mindestens 4000 Franken (x13); Prämie von mindestens einem halben Monatslohn für Mitarbeitende Verkauf Food und Onlinehandel.
  • Coop: +100 Franken, mit Vorrang für Tieflöhner/innen (Mindestlohn von mindestens 4’000 Franken x13) und für erfahrene Mitarbeitende (nach 5 und 10 Jahren).
  • Migros: +100 Franken generell; mind. 4000 Franken (x13); Mindestlohn für erfahrene Mitarbeitende; Prämie von mindestens einem halben Monatslohn für Mitarbeitende Verkauf Food und Onlinehandel.
  • Logistik: +100 Franken; Prämie von mindestens 2000 Franken.
  • Personalverleih: +150 Franken auf die Mindestlöhne (Ungelernte); Erhöhung der Mindestlöhne im Tessin auf das Niveau des kantonalen Mindestlohnes.