Aktuell

20.05.2015, 16:00, Bellinzona

Vom 20. bis 24. Mai 2015 gastiert die originalgetreue Saisonnierbaracke der Unia in Bellinzona. Sie erinnert an ein trübes Kapitel in der jüngeren Schweizer Geschichte. mehr

16.05.2015

Die Schweiz soll künftig 10 Prozent aller Mittelmeerflüchtlinge aufnehmen. Dies fordert die Migrationskonferenz der Gewerkschaft Unia in einer Resolution vom Bundesrat. mehr

05.05.2015

Der neuste Bericht des Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) zu den Flankierenden Massnahmen (FlaM) zeigt: beim Schutz der Lohn- und Arbeitsbedingungen besteht akuter Handlungsbedarf. Für die Unia ist klar, bei Verdacht auf Lohndumping müssen die Arbeiten eingestellt werden können. Sonst drohen… mehr

01.05.2015

Auch 2015 finden in der ganzen Schweiz Feiern zum 1. Mai statt. In rund 50 Städten und Dörfern sind die Gewerkschaften bei den Veranstaltungen präsent. mehr

16.04.2015, 10:30, Biel / Bienne

Vom 16. bis 23. April 2015 gastiert die originalgetreue Saisonnierbaracke der Unia in Biel. Sie erinnert an ein trübes Kapitel in der jüngeren Schweizer Geschichte. mehr

28.03.2015

Mit einer Demonstration für die Rechte der Palästinenser/innen ging am Samstag in Tunis das Weltsozialforum zu Ende. Am globalen Treffen von sozialen Bewegungen, Gewerkschaften und NGOs nahmen Zehntausende teil. Die Unia hatte einen Workshop zu Migration als Menschenrecht organisiert. mehr

23.03.2015, 17:00, Delémont

Vom 23. bis 30. März 2015 gastiert die originalgetreue Saisonnierbaracke der Unia in Delémont. Sie erinnert an ein trübes Kapitel in der jüngeren Schweizer Geschichte. mehr

17.03.2015, 18:30, Zürich

Vom 17. bis 21. März 2015 wird in der Zürcher Bahnhofshalle eine originalgetreue Saisonnierbaracke zu sehen sein. Sie erinnert an ein trübes Kapitel in der jüngeren Schweizer Geschichte. mehr

10.03.2015

Die Unia hat zusammen mit Migrant/innenorganisationen eine Resolution an Nationalratspräsident Stéphane Rossini übergeben. Darin fordern sie ein Verbot für Ausschaffungen von Menschen, die in der Schweiz aufgewachsen sind oder hier ihren Lebensmittelpunkt haben. mehr

11.02.2015

Die Unia lehnt den Vorschlag des Bundesrates zur Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative ab. Die Umsetzung muss für alle Arbeitnehmenden ausgewogenen sein und darf keine diskriminierenden Kontingente beinhalten. mehr