EFQM zertifiziert Unia Arbeitslosenkasse

Eine Mitarbeiterin der Unia Arbeitslosenkassen berät am Telefon.

Mithilfe des EFQM Excellence Modells verbessern sich Unternehmen, sie erarbeiten und etablieren Leistungen. Dadurch sichern und entwickeln sie ihre Qualität. Die Unia Arbeitslosenkasse hat sich um das Qualitätslabel beworben. Seit 2019 ist sie als erste Arbeitslosenkasse in der Schweiz mit dem EFQM Zertifikat «Commited to Excellence» ausgezeichnet.

Die European Foundation for Quality Management (EFQM) hat 1988 das EFQM Excellence Modell entwickelt. Es handelt sich um ein angesehenes europäisches Qualitätsmanagement-System und umfasst die drei Säulen: Menschen, Prozesse, Ergebnisse.

Qualität sichern und entwickeln

Das Modell hilft Unternehmen und Organisationen, an ein Idealbild einer exzellenten Organisation heranzukommen. Es orientiert sich am Prinzip der Business Excellence. Bestehende Organisationen ergänzen das Modell laufend anhand von guten Praktiken. Das Ziel: Unternehmen verbessern sich laufend, erarbeiten und etablieren exzellente Leistungen.

Erste zertifizierte Arbeitslosenkasse der Schweiz

Die Unia Arbeitslosenkasse hat sich 2018 um das Qualitätslabel beworben. Mit Erfolg. Ein EFQM-Auditor hat uns bewertet und seit 20. März 2019 sind wir mit dem Zertifikat «Committet to Excellence» ausgezeichnet – als erste Arbeitslosenkasse in der Schweiz.

Im Rahmen der Zertifizierung sind wir folgende Punkte angegangen, die wir verbessern wollten. Wir haben unser Wissensmanagement reorganisiert, ein Kund/innenzufriedenheits-Management und einen Social-Media-Auftritt aufgebaut. Diese Projekte bringen unsere Organisation weiter und helfen, uns für weitere Herausforderungen zu wappnen.

Was bringt eine EFQM Zertifizierung?

Um erfolgreich zu sein, benötigen Organisationen und Unternehmen ein Managementsystem. Unabhängig von ihrer Branche, Grösse, Struktur oder dem Reifegrad. Das EFQM Excellence Modell bietet eine offene, praxisorientierte Grundstruktur, mit dessen Hilfe Organisationen …

  • … ihren Standort auf dem Weg zur Excellence bestimmen,
  • … eine eigene Sprache und Denkweise entwickeln, die die interne und externe Kommunikation erleichtern,
  • … bestehende und geplante Initiativen klar positionieren,
  • … eine Grundstruktur für das Managementsystem erstellen.