Visual auf rotem Hintergrund: AHV x13: JA am 3. März!

Die Teuerung trifft viele Menschen hart. Die Renten reichen immer weniger zum Leben. Deshalb braucht es eine 13. AHV-Rente. Die Volksinitiative AHV x13 verbessert die Situation der heutigen und zukünftigen Rentner:innen rasch und effizient.

Die Rente reicht nicht mehr

Die Renten sind heute zu tief. AHV x13 ist eine einfache und günstige Lösung, um die Renten rasch zu erhöhen. So, wie viele Angestellte einen 13. Monatslohn haben, sollen alle Rentner:innen eine 13. AHV-Rente erhalten.

Wie stimme ich richtig ab?

Darum JA zur 13. AHV-Rente

Jede:r zweite Pensionierte in der Schweiz muss heute mit weniger als 3600 Franken pro Monat durchkommen. Die Teuerung der letzten Jahre hat viele hart getroffen. Das geht so nicht weiter. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, verdient eine würdige Rente im Alter. Deshalb braucht es jetzt dringend eine Erhöhung der AHV-Renten. Wichtig: Die AHV kommt allen zugute, auch wenn sie keine Pensionskasse haben oder privat sparen können.

Die Teuerung und die steigenden Krankenkassenprämien haben in den letzten Jahren eine ganze Monatsrente weggefressen. Das Parlament hat eine Anpassung der AHV-Renten an die Teuerung abgelehnt. Darum braucht es die 13. AHV-Rente. Mit ihr würde der Kaufkraftverlust ausgeglichen. Wer pensioniert ist, kann dank der 13. AHV-Rente den Lebensstandard halten.

Seit mehr als 10 Jahren geht es bei den Pensionskassen nur noch abwärts. Die Verwaltungskosten fressen jährlich 6,8 Milliarden Franken weg – 12 mal mehr als die der AHV.  Die Pensionskassenrenten sinken und sinken. Die mittlere Rente ist aus der 2. Säule ist heute pro Monat 300 Franken tiefer als vor 15 Jahren. Dabei noch nicht einmal die Teuerung berücksichtigt. Die AHV hat diese Nachteile nicht. Mit einer 13. AHV-Rente hätten alle wieder mehr Geld zur Verfügung.

Die Angstszenarien der Bürgerlichen haben sich bisher nie bewahrheitet. Gemäss den offiziellen Prognosen wird die AHV im Jahr 2026 einen Überschuss von 3,5 Milliarden Franken schreiben. Und die Reserven der AHV steigen jährlich von Rekord zu Rekord: Sie sind bei 50 Milliarden und erreichen am Ende des Jahrzehnts gegen 70 Milliarden.

Die «Renteninitiative» will, dass wir bis 67 und länger arbeiten. Auch darüber stimmen wir am 3. März ab. NEIN zur «Renteninitiative»!