«Wohin geht die EU – und was bedeutet das für die Schweiz?»

Tagung der Unia: Europa-Perspektiven der Gewerkschaftsbewegung

Nach dem Scheitern des Rahmenabkommens im Mai vergangenen Jahres forderten die Gewerkschaften einen Paradigmenwechsel der Europapolitik. Die Schweiz müsse zu einem sozialen Europa beitragen und ein stabiles Verhältnis zur EU auf den gemeinsamen sozialen Interessen der Arbeitnehmer:innen aufbauen.

Nun möchten wir aus gewerkschaftlicher Perspektive weiter konkretisieren, wie wir die Frage der Beziehung zwischen der Schweiz und der Europäischen Union mit einer Offensive für die Rechte der Arbeitnehmer:innen in der Schweiz verbinden können. Dazu gehören soziale Sicherheit und Gerechtigkeit sowie eine Bewegungsfreiheit, die mit starken Arbeitnehmer:innenrechten verbunden sind.

Zur Tagung am 11. Juni 2022 laden wir alle interessierten Unia-Vertrauensleute und -Sekretär:innen, sowie weitere Interessierte ein.

Samstag, 11. Juni 2022, 09.15 bis 16.45 Uhr, Hotel Arte, Olten

Das Programm

Die Teilnahme ist kostenlos.
Es wird eine Simultanübersetzung ins Deutsche, Französische und Englische angeboten.

Die Platzzahl ist beschränkt, wir bitten daher um eine frühzeitige Anmeldung, spätestens aber bis am 20. Mai 2022.

Anmeldung

Anmeldung DE

Anmeldung zu Tagung