Elektriker/innen unter Spannung: Die Kampagne hat sich gelohnt!

Elektriker

Erreichte Verbesserungen im GAV Elektrogewerbe

Der GAV der Elektrobranche läuft Ende 2019 aus und musste deshalb neu ausgehandelt werden. Dank der Mobilisierung der Elektriker/innen, dem Einsatz der Vertrauensleute vor Ort und der Gewerkschaft Unia konnten am Verhandlungstisch wichtige Verbesserungen erzielt werden. Sie werden am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Hier die wichtigsten Erfolge:

Bessere Löhne

  • 100 Franken Erhöhung aller Reallöhne pro Monat, zuzüglich des Teuerungsausgleichs von +0.2% (Stand Ende August)
  • Erhöhung der Mindestlöhne ab 1. Januar 2021 um bis zu 550 Franken pro Monat in den ersten 5 Jahren nach dem Erwerb des EFZ
  • 13. Monatslohn für alle Lernenden

Erhöhung der Verpflegungsspesen

Die Entschädigung für auswärtige Verpflegung wird von 12 auf 16 Franken erhöht.

Weiterbildungsmassnahmen

5 Tage bezahlter Weiterbildungsurlaub statt der bisherigen 3 Tage. Das ist mit Blick auf die Herausforderungen der Digitalisierung besonders wichtig.

Arbeitszeiten

Mehr Autonomie bei der Überstundenkompensation. Am Ende des Jahres können die Beschäftigten wählen, wie sie die Hälfte der geleisteten Überstunden kompensieren wollen: Entweder mit einem Urlaub von gleicher Dauer an frei wählbaren Daten oder mit Auszahlung.

Es geht vorwärts mit der Frühpensionierung

Es wird eine Machbarkeitsstudie für die Einführung der vorzeitigen Pensionierung mit 62 Jahren durchgeführt. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Idee bei den Arbeitgebern an Boden gewinnt.

Ein Resultat, das nicht vom Himmel gefallen ist

Das Ergebnis zeigt, dass wir gemeinsam stark sind! Möglich gemacht haben das die Elektriker/innen, die in der Gewerkschaft organisiert sind. Sie haben sich für die Zukunft der Branche engagiert und das kommt jetzt allen zugute. Bist du noch nicht Mitglied der Gewerkschaft Unia? Dann ist es höchste Zeit, beizutreten. Mit deiner Mitgliedschaft stärkst du die Gewerkschaft, sorgst für die Wertschätzung deines Berufs und leistest einen Beitrag an die zukünftigen Verbesserungen. Deine Kolleg/innen und die Unia zählen auf dich, schliesse dich uns an!

Ich möchte mehr über die Unia und meine Vorteile erfahren

Eine Kampagne unter Spannung

Dieses Resultat konnte dank einer breit angelegten Mobilisierungskampagne der Unia bei den Elektriker/innen aus der ganzen Schweiz erreicht werden. Fast 4500 Personen haben eine Petition zugunsten ihrer Arbeitsbedingungen unterzeichnet und in Zürich protestiert. Einmalig in der Branche!