Forderungen der Unia

Zehn Forderungen der Unia zu den GAV-Verhandlungen 2018 in der MEM-Industrie:

1. Lohn

Geld icon
  • Bestehende Mindestlöhne erhöhen
  • Neue Mindestlöhne für Höherqualifizierte einführen
  • Kontrolle und Vollzug von Mindestlöhnen verbessern

2. Arbeitszeit

Uhr icon
  • 40 Stundenwoche, neu inkl. Pausen
  • Auf das Folgejahr sollen statt wie bisher 200 nur noch maximal 100 Mehrstunden übertragen werden
  • Die Arbeitszeiterfassung ist obligatorisch

3. Ferien

Liegestuhl icon
  • 1 zusätzlicher Ferientag pro Jahr für 20- bis 49-Jährige
  • 2 zusätzliche Ferientage pro Jahr für über 50-Jährige
  • 1 zusätzlicher Feiertag pro Jahr (10 statt wie bisher 9)

4. Kündigungsschutz

Schutz icon
  • 3 Monate Kündigungsfrist bis Alter 45
  • 6 Monate Kündigungsfrist ab Alter 45
  • 12 Monate Kündigungsfrist ab Alter 55 (in Absprache mit der Personalkommission)
  • Kündigungsschutz für Personalvertretende, Stiftungsräte, Vertrauensleute und Whistleblower
  • Besserer Schutz für Temporärarbeitende

5. Digitalisierung

Digital icon
  • Recht auf Abschalten in der Freizeit
  • GAV-Schutz auch bei Home-Office und Crowdwork
  • Schutz von persönlichen Daten
  • Mitsprache der Arbeitnehmenden im digitalen Wandel

6. Berufs- und Weiterbildung

Weiterbildung icon
  • Die Vertragsparteien des GAV MEM gründen den paritätischen Verein «Berufspasserelle 4.0». Zweck: Die GAV-Unterstellten für die Anforderungen der digitalen Wirtschaft qualifizieren
  • Der Verein ermöglicht Arbeitnehmenden bei gleich bleibendem Lohn eine berufsbegleitende Ausbildung mit theoretischen und praktischen Modulen
  • Abschluss mit einem eidgenössisch anerkannten Fachdiplom

7. Berufslehre

Ausbildung icon
  • Schutz durch Unterstellung unter den GAV
  • Neu Mindestlöhne auch für Auszubildende
  • Mehr Ferien für Auszubildende
  • Anrecht auf Weiterbeschäftigung nach der Lehre

8. Elternurlaub

Eltern icon
  • 18 Wochen Mutterschaftsurlaub (statt 16)
  • 20 Tage Vaterschafsurlaub (statt 5)
  • Anrecht auf maximal 8 Wochen unbezahlten Vaterschaftsurlaub
  • Anrecht auf Arbeitszeitreduktion nach der Geburt eines Kindes

9. Pensionskasse

Pensionskasse icon
  • Reglementänderungen nur bei mehrheitlicher Zustimmung aller
  • Arbeitnehmenden
  • Kündigungsschutz für Stiftungsräte

10. Industriepolitik

Industriepolitik icon

Die Sozialpartner setzen sich gemeinsam für eine Industriepolitik in der Schweiz ein, mit folgenden Zielen:

  • Eine umfassende Industriepolitik 4.0 mit einer Agenda zum digitalen Wandel
  • Produktionsfonds für Innovationen, finanziert aus freiwillig investierten Pensionskassengeldern
  • Massnahmen, um den nach wie vor überbewerteten Franken weiter abzuschwächen