Bau: Landesmantelvertrag und Rente mit 60

Protesttage in der ganzen Schweiz: Auf dem Bau geht es 2018 um alles!

Der Landesmantelvertrag für das Bauhauptgewerbe (LMV) läuft Ende Jahr aus. Er regelt die Löhne und Arbeitsbedingungen für über 80‘000 Bauarbeiter. Die Bauarbeiter kämpfen für einen guten LMV, die Verteidigung der Rente mit 60 und endlich wieder eine anständige Lohnerhöhung von 150 Franken. Ab Mitte Oktober finden in allen Landesteilen Protesttage statt.

Videos, Bilder und Infos

Druck der 18'000 Bauarbeiter hat gewirkt!

Während Monaten hatten die Baumeister Verhandlungen über die Sicherung der Rente mit 60 verweigert. Doch sie haben die Rechnung ohne die Bauarbeiter gemacht. Am 23. Juni haben in Zürich 18‘000 Bauarbeiter aus allen Teilen der Schweiz demonstriert und klar gemacht: Sie sind bereit, für die Rente mit 60, gegen Lohndumping und gegen überlange Arbeitstage, die ihre Gesundheit gefährden, zu kämpfen.

Impressionen zur Demo

Arbeitszeit ohne Grenzen – so nicht!

Nach der Demo haben die Baumeister ihre radikalen Abbauforderungen bei der Frührente zurückgezogen. Doch im gleichen Atemzug versuchen sie, die Bauarbeiter zu erpressen: Für einen Vertragsabschluss fordern sie die faktische Abschaffung der Arbeitszeitregeln – und gefährden damit Gesundheit und Leben der Bauarbeiter. Die Bauarbeiter fordern:

  • rund um die Uhr zur Verfügung stehen
  • 12-Stundentage sollen normal werden
  • 300 Gratisüberstunden

    Auch die weiteren Arbeitsbedingungen wollen sie massiv verschlechtern:

    • Auch bei Gefahr arbeiten: Der minimale Schutz bei Schlechtwetter soll abgeschafft werden.
    • Lohnkürzung: Bauarbeiter sollen beim Stellenwechsel ihre Lohnklasse verlieren. Davon wären vor allem ältere Bauarbeiter betroffen.
    • Tür und Tor offen für Lohndumping: Aushebelung der Mindestlöhne für ausländische Baufirmen.

    Gesundheit und Leben der Bauarbeiter sind nicht käuflich!

    Für die Bauarbeiter ist klar: Eine Lohnerhöhung und die Rente mit 60 nützen nichts, wenn sie sich wegen noch längeren Arbeitstagen krank arbeiten oder vor dem Rentenalter schwer verunfallen. Die Gesundheit und das Leben der Bauarbeiter sind nicht käuflich!

    Geduld der Bauarbeiter zu Ende: Schweizweite Protesttage ab Mitte Oktober

    Nach der monatelangen Verhandlungsverweigerung der Baumeister, der aktuellen Erpressung und den verantwortungslosen Forderungen ist die Geduld der Bauarbeiter zu Ende. Die Streikabstimmung, welche die Unia bei rund 20‘000 Bauarbeitern auf den Baustellen im ganzen Land durchgeführt hat, ist deutlich: 93 Prozent der Bauarbeiter sind für einen Streik, falls die Baumeister nicht Hand zu echten Lösungen bieten. Ab Mitte Oktober finden in allen Landesteilen Protesttage statt. 

    Kämpfen wir für die Rechte und Würde der Bauarbeiter!