Visual auf gelbem Hindergrund: Rentenalter 67: NEIN am 3. März

Die Jungfreisinnigen wollen alle Arbeitnehmenden länger arbeiten lassen. Ihre «Renteninitiative» will das Rentenalter auf 67 und mehr Jahre erhöhen. Das ist ein Affront für alle Beschäftigten – und überdies realitätsfern.

NEIN zum Rentenalter 67

Kaum wurde das Frauenrentenalter erhöht, wollen die Jungfreisinnigen alle Arbeitnehmenden länger arbeiten lassen. Zuerst bis 67 und später noch länger. Sie haben keine Ahnung, wie hart es in vielen Berufen ist, schon nur bis 65 zu arbeiten. Und sie gefährden die Rente mit 60 auf dem Bau und die frühzeitige Pensionierung für die Maler und Gipser.

Darum ist ein höheres Rentenalter nicht akzeptabel

In vielen Berufen wissen die Leute schon heute nicht, wie sie bis 65 durchhalten sollen. Der Druck wird immer grösser, die Arbeit physisch und psychisch immer belastender. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, soll spätestens mit 65 in Pension gehen dürfen – mit einer Rente, die zum Leben reicht.

Ältere Arbeitnehmende finden heute nur schwer einen Job. Die Arbeitslosenquote ab 50 Jahren ist deutlich höher, zudem sind ältere Menschen im Schnitt länger arbeitslos und werden öfter ausgesteuert. Die Leute zu zwingen, bis 67 oder 70 zu arbeiten, geht komplett an der Realität des Arbeitsmarktes vorbei.

Nach einem langen Kampf haben die Bauarbeiter 2002 die Rente mit 60 erkämpft. Heute ist es selbstverständlich, dass die Leute nach einem harten Berufsleben auf dem Bau mit 60 pensioniert werden. Eine Erhöhung des gesetzlichen Rentenalters würde die Rente mit 60 in Frage stellen und den Frühzeitigen Altersrücktritt (FAR) auf dem Bau faktisch abschaffen.

Auch in anderen Branchen mit körperlich anstrengender Arbeit gibt es Frühpensionierungslösungen. So zum Beispiel bei den Malern und Gipsern, die mit 63 Jahren in Rente gehen können. Auch diese Modelle würden mit der «Renteninitiative» zerstört.

Gerade erst wurde das Rentenalter der Frauen erhöht. Hoch und heilige versprachen die Bürgerlichen, eine weitere Erhöhung sei kein Thema. Jetzt wollen sie Frauen und Männer länger arbeiten lassen. Das ist eine Frechheit!

Es braucht höhere Renten statt ein höheres Rentenalter. AHV x13 will eine 13. AHV-Rente für alle. Die hohe Teuerung macht bessere Renten notwendig.