Medienmitteilungen

14.06.2018

Eine Spezialauswertung des Büro BASS für die Unia zeigt, dass jede Berufsfrau in ihrem Arbeitsleben um volle 303‘000 Franken betrogen wird. Das bedeutet nicht nur weniger Lohn, sondern auch weniger Rente. Die Unia fordert ein anständiges und würdiges Leben heute und im Alter und ist deshalb seit den frühen Morgenstunden auf der Strasse und in den... mehr

14.06.2018

Fünf Jahre nach dem Streik in Schaffhausen werden bessere Löhne und Arbeitsbedingungen für Gärtner/innen endlich in einem allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) verankert. Der Regierungsrat hält fest, dass die Unia als grösste Gewerkschaft im Gartenbau vollwertige Sozialpartnerin im neuen Vertrag ist. Die Unia ist überzeugt, dass es für... mehr

12.06.2018

Der neue Bericht des SECO zu den Flankierenden Massnahen (FlaM) zeigt: Bei jeder vierten Kontrolle werden Verstösse festgestellt. Weil die Zahl der Kurzaufenthalter/innen steigt, ist die Meldepflicht besonders wichtig, um Lohndumping zu verhindern. Bedenklich ist zudem die Zunahme der Temporärarbeit. Aus Sicht der Gewerkschaft Unia braucht es einen... mehr

12.06.2018

Die Angestellten der waadtländischen Uber-«Partnerfirma» «2Ways» sind heute Morgen in den Streik getreten. Sie bemängeln die miserablen Arbeitsbedingungen, die schlechten Löhne und das ausbeuterische System, unter dem sie für Uber arbeiten. Die Gewerkschaft Unia fordert den US-Konzern auf, sofort an den Verhandlungstisch zu kommen und einen... mehr

09.06.2018

An der heutigen Unia-Migrationskonferenz diskutierten die rund 60 Delegierten die Angriffe der SVP auf die Personenfreizügigkeit und die Flankierenden Massnahmen. Sie sprachen sich einstimmig gegen die Volksinitiative «Schweizer Recht statt Fremde Richter» aus. mehr

08.06.2018

Der in Nachlassstundung stehende Modekonzern Sempione Fashion (OVS Schweiz) hat heute über den Totalausverkauf seiner Waren berichtet. Die Gewerkschaft Unia verlangt mehr Transparenz in Zusammenhang mit dem Konsultationsverfahren sowie flankierende Massnahmen für die betroffenen Mitarbeitenden. OVS muss die Löhne der Angestellten sichern und ihnen... mehr

02.06.2018

Die letzten GAV-Verhandlungen der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) im Jahr 2013 waren vom harten Konflikt rund um die Einführung von Mindestlöhnen geprägt. Ihre vertragliche Festlegung war ein Durchbruch, weil die Lohnfrage vom Einzelbetrieb weg auf die sozialpartnerschaftliche Ebene gehoben wurde. In den jetzt abgeschlossenen... mehr

01.06.2018

Die Gewerkschaft Unia fordert mit einer Aktion und Petition bessere Arbeitsbedingungen bei den Zalando-Subunternehmen in der Schweiz. Denn Arbeit auf Abruf, Temporärarbeit und Gesundheitsschäden sind gang und gäbe bei den Schweizer Unternehmen, die mit der Bearbeitung der Retouren von Zalando beauftragt sind. Die Unia hat gestern eine Petition mit... mehr

31.05.2018

Am Tag nach der Ankündigung der provisorischen Nachlassstundung von OVS bemängelt die Gewerkschaft Unia die fehlende Transparenz des Modekonzerns und das organisatorische Chaos der Kette. Die Gewerkschaft fordert die Mutterfirma Sempione Fashion dazu auf, seine soziale Verantwortung für die Angestellten wahrzunehmen und der Schweizer... mehr

29.05.2018

Heute hat der Ständerat die Revision des Gleichstellungsgesetzes angenommen und zuhanden Nationalrat verabschiedet. Die Gewerkschaft Unia begrüsst im Grundsatz die Einführung einer obligatorischen Lohnanalyse – kritisiert aber die Entkräftung der Vorlage und die Beschränkung des Gesetzes auf 12 Jahre. Die Unia fordert vom Nationalrat nun massive... mehr