Medienmitteilungen

05.11.2020

Die Regierung des Kanton Waadt will für jene Betriebe, für die sie eine Schliessung angeordnet hat, für den November die Kurzarbeitsentschädigung um 10% auf neu 90% aufstocken. Der Entscheid wurde notwendig, weil der Bund die Mängel bei der Kurzarbeitsentschädigung vor sich herschiebt. mehr

03.11.2020

Angesichts der dramatischen Situation, in der sich das Gastgewerbe infolge der Pandemie befindet, fordern die Sozialpartner den Bundesrat und das Parlament zu sofortigen weitergehenden Unterstützungsmassnahmen zur Rettung von Betrieben und Arbeitsplätzen auf. mehr

31.10.2020

Heute finden in der ganzen Schweiz Unia-Aktionen für bessere Arbeitsbedingungen in essentiellen Berufen statt. Dabei sind Aktivist*innen aus Verkauf, Langzeitpflege und Logistik. Die Unia fordert endlich eine angemessene Prämie sowie eine Lohnerhöhung; mehr Personal und mehr Zeit sowie allgemeinverbindliche und flächendeckende Gesamtarbeitsverträge… mehr

31.10.2020

An der heutigen Unia-Migrationskonferenz in Bern fordern die Delegierten höhere Löhne, stabile Aufenthaltsbedingungen für Arbeitnehmende ohne Schweizer Pass und eine solidarische Asylpolitik. mehr

30.10.2020

Die Sozialpartner haben eine Vereinbarung zur Erneuerung des Gesamtarbeitsvertrags Personalverleih (GAV PV) für einen Zeitraum von drei Jahren unterzeichnet. Die erzielten Erfolge des GAV im Bereich der Arbeitsbedingungen, der Sozialversicherungen und der Entlohnung können somit beibehalten werden. Hinzu kommen Lohnerhöhungen und ab 2023… mehr

28.10.2020

Die Verhandlungen über die Löhne im Bauhauptgewerbe sind heute – nach der letzten Verhandlungsrunde – ohne Ergebnis gescheitert. Der Schweizerische Baumeisterverband wollte bis zuletzt die Löhne der Bauarbeiter kürzen und lehnte die Ausrichtung einer Covid-19-Prämie kategorisch ab. mehr

27.10.2020

Seit dem Frühjahr fordert die Unia strengere und flächendeckende Kontrollen, um die Covid-19-Schutzkonzepte in Branchen und Betrieben durchzusetzen. Dies ist heute wichtiger denn je. Sonst steigt das Risiko eines zweiten Lockdowns. Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Unia fordert Politik und Behörden zum raschen Handeln auf. mehr

27.10.2020

Die Unia fordert den Baukonzern Implenia auf, auf Entlassungen zu verzichten. Die Firma muss die Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitenden über die kurzfristigen Renditeziele der Aktionäre stellen. mehr

27.10.2020

Schon wieder: Etwas mehr als einen Monat nach der Kahlschlag-Ankündigung bei GE Grid will General Electric auch im Bereich Gas-Power in Baden 84 Stellen streichen. Das Vorgehen von GE ist unseriös und empörend. Die Beschäftigten, die Personalkommission und die Arbeitnehmenden-Organisationen wehren sich entschieden gegen den Stellenabbau. mehr

23.10.2020

Gestern Abend erzielten die von der Unia unterstützten Beschäftigten und die Leitung der Mersen-Gruppe (seit Mitte 2018 Eigentümerin von Leclanché Capacitors) eine Einigung über einen Sozialplan. Dieser wurde heute Morgen auf einer Betriebsversammlung der Angestellten einstimmig angenommen. Der massiv verbesserte Sozialplan sieht Abfindungen von… mehr