Medienmitteilungen

12.08.2022

2021 öffnete sich die Lohnschere auf 1:141 als Folge der stagnierenden tiefen Löhne und der steigenden Managerlöhne. Gleichzeitig schütteten die Unternehmen 82 Milliarden an das Aktionariat aus. Die Teuerung verschärft die Ungleichheit, da im Alltag vor allem die tiefen und mittleren Einkommen betroffen sind. Da sind generelle Lohnerhöhungen das… mehr

21.07.2022

Das rechtskräftige Urteil des Zürcher Verwaltungsgerichts bestätigt: Die Öffnung der Migros-Daily-Filiale an der Zollstrasse am Sonntag ist rechtswidrig. Das Urteil vom Mai 2022, gegen das weder die Migros noch das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) Rekurs einlegten, hat Signalwirkung und schützt die Beschäftigen im Detailhandel vor… mehr

13.07.2022

Zuerst der internationale Skandal um die «Uber Files», jetzt das Scheitern der Schlichtung in Genf: Der Dumping-Fahrdienst Uber beweist, dass er sich nicht aus eigenem Antrieb an die Gesetze halten will. Das SECO und die Kantone sind jetzt in der Pflicht, dem Uber-Modell ein Ende zu setzen, denn es basiert auf illegaler Schwarzarbeit. mehr

29.06.2022

Novartis hat ankündigt, 1400 Stellen in der Schweiz abbauen zu wollen – und dies ohne sich in Not zu befinden. Das ist für die Beschäftigten extrem frustrierend. Die Unia erwartet von Novartis, dass sie genügend Zeit für ein echtes Konsultationsverfahren zur Verfügung stellt, damit die Beschäftigten und ihre Vertretungen Vorschläge ausarbeiten… mehr

25.06.2022

Über fünfzehntausend Bauarbeiter haben heute an einer eindrücklichen Demonstration in Zürich klargemacht, dass sie eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen verlangen. Und sie wehren sich entschieden, gegen die Abbauforderungen der Baumeister. Diese wollen, dass die Bauarbeiter im Sommer bei grösster Hitze noch länger arbeiten müssen und die… mehr

15.06.2022

Am heutigen Frauenstreiktag gehen in der ganzen Schweiz Tausende Frauen und Männer mit der Unia für ein Nein zur Rentenreform AHV 21 auf die Strasse. Für den 14. Juni 2023 bereiten sich die Frauen auf einen neuen grossen Streik vor. mehr

08.06.2022

Die Mindestlöhne im Gastgewerbe steigen im Jahr 2023 gemäss der Teuerung auf Basis der Septemberprognose 2022 und real um bis zu 40 Franken pro Monat je nach Lohnstufe. Darauf haben sich die Sozialpartner im Gastgewerbe geeinigt. Entsprechend beantragen sie beim Bundesrat die Verlängerung der Allgemeinverbindlicherklärung bis Ende 2023. Die… mehr

03.06.2022

Die Gewerkschaft Unia begrüsst das Urteil des Bundesgerichts, das endlich bestätigt, was die Unia seit Jahren vertritt: Die Chauffeur:innen von Uber und die Lieferant:innen von Uber Eats sind ordentliche Angestellte mit allen Verpflichtungen, die dies mit sich bringt, inkl. der Unterstellung unter den L-GAV des Gastgewerbes. Unia erwartet nun vom… mehr

01.06.2022

Heute vor 20 Jahren wurde mit Inkrafttreten des Personenfreizügigkeitsabkommens mit der EU das menschenfeindliche Saisonnierstatut aufgehoben. Die Unia erinnert mit einer Aktion vor dem Parlament an die Ausbeutung der Saisonniers – und fordert ein sicheres Aufenthaltsrecht für Arbeitnehmende ohne Schweizer Pass. mehr

25.05.2022

Smood hat beschlossen, seinen Angestellten einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) aufzuzwingen. Es lehnte den Antrag der Unia ab, die Konsultationsfrist zu verlängern. Sie war mit 24 Stunden zu kurz angesetzt. Die Belegschaft konnte sich in so kurzer Frist keine fundierte Meinung bilden. Das Vorgehen zeigt, wie Smood die Spielregeln des sozialen Dialogs… mehr