Medienmitteilungen

21.02.2017

Die Gewerkschaft Unia kritisiert den heutigen Entscheid der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-NR), den Arbeitnehmerschutz massiv abzubauen. Grundlegende Arbeitsschutzmassnahmen wie Höchstarbeits-, Ruhe- und Pausenzeiten werden ausgehebelt und die Arbeitsbedingungen für breite Bevölkerungsschichten verschlechtert. mehr

12.02.2017

Die Stimmberechtigten haben die USR III deutlich abgelehnt. Eine Steuerpolitik, die sich nur nach den Interessen von Grosskonzernen und Aktionären richtet, erhält eine deutliche Absage. Jetzt braucht es eine neue Vorlage, die ungerechtfertigte Steuerprivilegien effektiv abschafft. Die Unia ist ebenfalls erfreut über die klare Annahme der... mehr

06.02.2017

Zwei Ambulanz-Fahrzeuge sind heute von Bern Richtung Griechenland gestartet und werden vor allem für die Zehntausenden Flüchtlinge im Einsatz sein. Dabei ist das Land wegen der europäischen Austeritätspolitik selber in der Krise, das griechische Gesundheitssystem kaputt gespart worden. Die Ambulanzen wurden vom Verein «Solidarität mit Griechenland»... mehr

31.01.2017

Am Dienstagvormittag hat der Versicherungskonzern Generali seine Angestellten in Nyon (VD) über eine Redimensionierung seines geplanten Stellenabbaus informiert. Statt wie angekündigt 108 Arbeitsplätze nach Adliswil (ZH) zu verlagern, werden 48 Stellen in Nyon bleiben. Für die Angestellten, die unterstützt von der Unia für den Erhalt der... mehr

26.01.2017

Der Gewerkschaft Unia ist es 2016 gelungen, die hohe Mitgliederzahl von über 200’000 Eingeschriebenen zu konsolidieren. Ende Jahr zählte sie 201‘170 Mitglieder, leicht mehr als im Vorjahr. Den stärksten Zuwachs verzeichnete sie im Dienstleistungssektor. mehr

24.01.2017

Heute hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Nationalrates entschieden, die Parlamentarischen Initiativen von Graber und Keller-Sutter zu sistieren, um vertiefte Abklärungen zu machen. Die Unia erwartet nun, dass die Kommission für ihren Entscheid den effektiven Belastungen der Arbeitnehmenden Rechnung trägt und die gefährlichen... mehr

20.01.2017

Der nationale Gesamtarbeitsvertrag (GAV) Tankstellenshops ist auf der Zielgeraden und wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 in Kraft treten. Mit dem neuen GAV werden endlich gleich lange Spiesse für alle Mitbewerber der Branche geschaffen und Lohnunterbietungen Einhalt geboten. mehr

19.01.2017

Die Unia ist schockiert über die Massenentlassung von rund 100 Mitarbeitenden am Hauptsitz von Charles Vögele in Pfäffikon (SZ). Davon betroffen sind Mitarbeitende aus der Abteilung Einkauf. Die Gewerkschaft Unia und die Beschäftigten fordern die Respektierung der gesetzlichen Konsultationsrechte. Die Unia verlangt von der neuen Eigentümerin... mehr

16.01.2017

Die Gewerkschaft Unia hat im Herbst 2016 eine Online-Befragung bei büronahen Dienstleistungsberufen durchgeführt. Das Resultat ist besorgniserregend und zeigt klar: Es braucht dringend Massnahmen, um die Gesundheit der Arbeitnehmenden besser zu schützen. Aktuelle parlamentarische Vorstösse, die Schutzbestimmungen des Arbeitsgesetzes in Frage... mehr

14.01.2017

Vor genau zwei Jahren hat die Nationalbank völlig unvermittelt den Mindestkurs des Frankens gegenüber dem Euro aufgegeben. Der fatale Entscheid hat Zehntausende von Arbeitsplätzen gekostet und die Arbeitslosigkeit in der Schweiz verschärft. Die Gewerkschaft Unia fordert die Nationalbank auf, alles zu unternehmen, um weiteren Schaden zu vermeiden.... mehr