Medienmitteilungen

19.01.2017

Die Unia ist schockiert über die Massenentlassung von rund 100 Mitarbeitenden am Hauptsitz von Charles Vögele in Pfäffikon (SZ). Davon betroffen sind Mitarbeitende aus der Abteilung Einkauf. Die Gewerkschaft Unia und die Beschäftigten fordern die Respektierung der gesetzlichen Konsultationsrechte. Die Unia verlangt von der neuen Eigentümerin... mehr

16.01.2017

Die Gewerkschaft Unia hat im Herbst 2016 eine Online-Befragung bei büronahen Dienstleistungsberufen durchgeführt. Das Resultat ist besorgniserregend und zeigt klar: Es braucht dringend Massnahmen, um die Gesundheit der Arbeitnehmenden besser zu schützen. Aktuelle parlamentarische Vorstösse, die Schutzbestimmungen des Arbeitsgesetzes in Frage... mehr

14.01.2017

Vor genau zwei Jahren hat die Nationalbank völlig unvermittelt den Mindestkurs des Frankens gegenüber dem Euro aufgegeben. Der fatale Entscheid hat Zehntausende von Arbeitsplätzen gekostet und die Arbeitslosigkeit in der Schweiz verschärft. Die Gewerkschaft Unia fordert die Nationalbank auf, alles zu unternehmen, um weiteren Schaden zu vermeiden.... mehr

22.12.2016

Der Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen (VSSU) und die Gewerkschaft Unia haben den Gesamtarbeitsvertrag der Branche verlängert und eine Einigung über die Löhne ab 1. Januar 2017 erzielt. Mehrere Mindestlöhne werden in Abhängigkeit von der Anstellungskategorie und dem Dienstalter der Angestellten zwischen 0,7 und 1 Prozent... mehr

21.12.2016

Nach 24 Stunden aktiver Mobilisierung haben die Angestellten bei Generali und die Unia ein erstes Resultat erreicht. Unter der Leitung der kantonalen Wirtschaftsdirektion werden sie das Generali-Direktorium anfangs Januar treffen. Die Angestellten haben daher ihren Protest unterbrochen. mehr

21.12.2016

Die Mitarbeitenden der ehemaligen Seniocare-Heime haben in diesen Tagen eine böse Weihnachtsüberraschung erhalten: Im Zuge der Übernahme der Pflegeheim-Kette Seniocare durch die Tertianum AG erhalten die Mitarbeitenden ein neues Personalreglement, das die Arbeitsbedingungen massiv verschlechtert. Um die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen in... mehr

20.12.2016

Nachdem Generali sich geweigert hatte, auch nur minimale Informationen über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens bekannt zu geben, fand heute Nachmittag in Nyon eine verlängerte Betriebsversammlung statt, die den ganzen Nachmittag dauerte. Dies ist im Versicherungssektor der Schweiz die erste Warn-Aktion dieser Art. mehr

19.12.2016

Der Runde Tisch Asbest, an dem auch die Gewerkschaft Unia beteiligt war, hat einen Entschädigungsfonds und einen Care Service für Asbestopfer beschlossen. Dies ist ein entscheidender Meilenstein bei der Bewältigung der Asbestkatastrophe. Die Finanzierung des Fonds muss aber langfristig abgesichert werden, und weiterhin wichtig bleibt auch die... mehr

14.12.2016

Die SBB wollen in einer neuen Reiseplaner-App für den Dumping-Fahrdienst Uber werben. Unia-Präsidentin Vania Alleva und SEV-Präsident Giorgio Tuti wenden sich in einem offenen Brief an SBB-CEO Andreas Meyer und weisen darauf hin, dass Uber systematisch gegen arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen verstösst. Sie fordern, dass die... mehr

12.12.2016

Die Gewerkschaft Unia ist vom Beschluss des Parlaments zur Umsetzung der Zuwanderungsinitiative nur teilweise befriedigt. Positiv ist, dass keine neuen Kontingente eingeführt werden. Sie hätten zu Diskriminierungen auf dem Arbeitsmarkt, noch mehr Lohndruck und prekären Arbeitsverhältnissen geführt. Leider hat es das Parlament aber verpasst, die... mehr