10 Jahre Einsatz für soziale Gerechtigkeit

Die Gewerkschaft Unia wurde 2005 gegründet mit der Absicht, eine gesellschaftliche Kraft zu schaffen, an der kein Weg vorbei führt und die in den Unternehmen gut verankert ist. Aus dem Zusammenschluss von mehreren Einzelgewerkschaften ist die heute grösste Arbeitnehmerorganisation der Schweiz hervorgegangen. Das Ziel, sich mit vereinten Kräften besser für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Schweiz einzusetzen, wurde erreicht.

Zum 10jährigen Bestehen hat die Unia ein Buch über die zeitweise turbulente Vergangenheit der Gewerkschaft publiziert.

Das Buch zum Jubiläum

«Gewerkschaft in Bewegung»

Das Buch «Gewerkschaft in Bewegung - 10 Jahre Unia» schaut zurück auf ein Jahrzehnt im Dienst für mehr soziale Gerechtigkeit und wagt einen Ausblick auf die kommenden grossen Herausforderungen. Die Verwurzelung der Unia in den Betrieben, ihre Fähigkeit zur Durchführung von Streiks und zum Abschluss von Gesamtarbeitsverträgen, ihr Engagement in politischen Kampagnen auf nationaler Ebene sowie die Tertiarisierung der Arbeitswelt sind einige der Themen, die in diesem reich illustrierten 140-seitigen Buch beleuchtet werden.

Die Publikation «Gewerkschaft in Bewegung - 10 Jahre Unia» können Sie in unserem Webshop bestellen: www.unia-shop.ch

Ein Auszug aus dem Buch steht hier zur Verfügung:
Gewerkschaft in Bewegung – 10 Jahre Unia
Rotpunktverlag, Zürich
140 Seiten, farbig

Der Film zum Jubiläum

Der Film zum 10jährigen Jubliäum blickt zurück auf die wichtigsten Aktionen und Mobilisierungen der Unia seit ihrer Gründung. Archivaufnahmen werden ergänzt durch aktuelle Erinnerungen und Erzählungen von Basismitgliedern aus den vier grossen Sektoren (Industrie, Gewerbe, Bau und privater Dienstleistungen), die die Gewerkschaft vereinigt. Diese Personen symbolisieren zum einen die Vielfalt der Unia hinsichtlich Beruf, Geschlecht und Hintergrund, zum anderen die Einigkeit im Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und soziale Gerechtigkeit.

«10 Jahre Unia: Einheit in der Vielfalt»