Die Industrie

Unia Sektor Industrie - Mann bei der Arbeit am Mikroskop

Die Schweiz – starke Industrienation

Die Gewerkschaft Unia ist als einzige Arbeitnehmendenorganisation in nahezu allen Gesamtarbeitsverträgen in der Industrie vertreten. Sie ist die traditionellste, stärkste und kämpferischste Kraft auf Seiten der Beschäftigten in der Industrie.

Gegen 50'000 Unia-Mitglieder sind in der Schweizer Industrie beschäftigt. Sie arbeiten in der Forschung und Entwicklung, der Produktion, der Administration – kurz in allen Abteilungen eines Industrie-Betriebs. Die Unia vertritt die Anliegen der Industrie-Beschäftigten und damit die Anliegen der Unia-Mitglieder in 100 Gesamtarbeitsverträgen.

Wir sind die Industrie!

Die Schweiz ist eine Industrienation und belegt einen Spitzenplatz. 700'000 Beschäftigte arbeiten direkt in der Industrie und weitere 100'000 Personen in ausgelagerten Industrie-Dienstleistungen. Die Industrie erarbeitet 20% des Brutto-Inlandprodukts (BIP). Damit trägt die Industrie dreimal mehr zum Wohlstand der Schweiz bei als die Banken.

Eine neue Sozialpartnerschaft

Die Unia will diese Spitzenstellung verteidigen und fordert deshalb eine neue Sozialpartnerschaft. Sozialpartnerschaft muss heissen, dass sich Arbeitgeber und Gewerkschaft gemeinsam für einen starken Industriestandort einsetzen. Zukunftsgerichtete und sichere Arbeitsplätze unter guten Gesamtarbeitsverträgen garantieren Stabilität.

Zu diesem Thema hat der Sektor Industrie verschiedene Broschüren produziert:

Logo 'Wir sind die Industrie'

Der Sektor Industrie ist unterteilt in folgende Branchen: