Bauhauptgewerbe

2 Bauarbeiter auf einem Dach vor blauem Himmel

Florierende Baubranche

Der Bauwirtschaft geht es nach wie vor ausgezeichnet. Es wird gebaut wie noch nie. Und auf dem Bau ist die Unia besonders stark. Gemeinsam mit den Bauarbeitern setzt sich die Unia für bessere Arbeitsbedingungen ein. Sie hat über die Jahre den Bau-Gesamtarbeitsvertrag (Landesmantelvertrag für das Bauhauptgewerbe LMV) gestärkt und die Frühpensionierung erkämpft. Doch es bleibt noch einiges zu tun.

Der Landesmantelvertrag (LMV) regelt die Löhne und Arbeitsbedingungen für rund 80'000 Bauarbeiter und ist einer der wichtigsten Gesamtarbeitsverträge der Schweiz. 2022 läuft der LMV aus und muss zwischen den Gewerkschaften und dem Baumeisterverband neu verhandelt werden.

Die Bauarbeiter haben berechtigte Anliegen

2019 hat die Unia eine grosse Umfrage durchgeführt. Die Antworten der 12’000 Bauarbeiter sprechen Klartext: Unter dem wachsenden Termin- und Zeitdruck leiden Gesundheit, Arbeitssicherheit und Qualität der Arbeit.

Die Neuverhandlung des LMV bietet die Chance, diese Probleme anzupacken und Verbesserungen zu erreichen! Deshalb hat die Unia eine grosse Abstimmung unter allen Bauarbeitern lanciert: «Was willst du auf dem Bau verändern?». Die Bauarbeiter bestimmen ihre wichtigsten Forderungen zum LMV 2022.

Welche Verbesserungen willst du?

Gemeinsam sind wir stark!

Den Bauarbeitern wird nichts geschenkt. Wir erreichen nur dann etwas, wenn wir zusammenstehen. So auch bei den letzten LMV-Verhandlungen 2018. Damals wollten die Baumeister die Arbeitszeitregeln radikal verschlechtern und die Rente mit 60 abschaffen.

Die Bauarbeiter haben zusammen gekämpft – und zusammen gewonnen. Nur dank des gemeinsamen Einsatzes, haben wir bis heute Vieles erreicht. Und nur so erkämpfen wir auch in Zukunft das, was uns zusteht. Es braucht auch dich! Bist du schon dabei?

Unia-Mitglied werden