Aktuell

25.06.2022

Mehr als fünfzehntausend Bauarbeiter haben klargemacht, dass sie keine Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen akzeptieren werden. Die Baumeister träumen nämlich von einer vollständigen Deregulierung der Arbeitszeiten. Die Folge wären im Sommer noch längere Arbeitstage bei grösster Hitze. Die Bauarbeiter verlangen stattdessen einen besseren Schutz ihrer Gesundheit.

mehr

17.06.2022

Im Maler- und Gipsergewerbe herrscht Fachkräftemangel. Um die Branche attraktiver zu machen, lancierten Unia und Sozialpartner:innen zusammen das… mehr

14.06.2022

Am heutigen Frauenstreiktag gehen in der ganzen Schweiz Tausende Frauen und Männer mit der Unia für ein Nein zur Rentenreform AHV 21 auf die Strasse.… mehr

08.06.2022

Die Mindestlöhne im Gastgewerbe werden 2023 angehoben. Die Teuerung wird ausgeglichen, darüber hinaus steigen die Mindestlöhne je nach Lohnstufe um… mehr

03.06.2022

Die Gewerkschaft Unia begrüsst das Urteil des Bundesgerichts, das endlich bestätigt, was die Unia seit Jahren vertritt: Die Chauffeur:innen von Uber… mehr

01.06.2022

Heute vor 20 Jahren trat Personenfreizügigkeit mit der EU in Kraft. Das menschenfeindliche Saisonnierstatut wurde damit aufgehoben. Die Unia erinnert… mehr

30.05.2022

Die Mobilisierung für den Frauenstreik-Tag vom 14. Juni 2022 hat begonnen. Auf dem Bundesplatz präsentierten vier Frauen einen entsprechenden Aufruf… mehr

24.05.2022

Heute startet die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative «Nationalbankgewinne für eine starke AHV». Die Schweizerische Nationalbank SNB hat… mehr

23.05.2022

Ein Bericht von Public Eye, einer Partnerorganisaton der Unia, zeigt, dass sich die zehn bekanntesten Plattformen für den Online-Modehandel kaum um… mehr

21.05.2022

160 Frauen haben sich gestern und heute anlässlich der Drei-Länder-Konferenz der Gewerkschaftsfrauen sowie der Konferenz der Unia Frauen in Bellinzona… mehr


   Medienmitteilungen der Unia