Aktuell

07.09.2021

Nach einen schwierigen 2020 wächst die Schweizer Wirtschaft dieses Jahr überdurchschnittlich; in der zweiten Hälfte des Jahres sollte sie das Vorkrisenniveau wieder erreicht haben. Und auch die Aussichten für 2022 sind hervorragend. Vor diesem Hintergrund fordert Unia 100 Franken Lohnerhöhungen für alle, höhere Mindestlöhne sowie konkrete Massnahmen gegen die wachsende…

mehr

17.09.2021

Die Arbeitgeber sagen, die Corona-Krise hätten die Wirtschaft geschwächt, darum könnten die Löhne nicht steigen. Doch die Zahlen zeigen eine… mehr

14.09.2021

Seit dem 13. September gilt in Restaurants die Covid-Zertifikatspflicht für Gäste. Arbeitgeber können von den Angestellten im Rahmen betrieblicher… mehr

14.09.2021

Desde o dia 13 de Setembro passou a ser obrigatória a apresentação do certificado Covid no acesso a restaurantes. Os empregadores também podem exigir… mehr

09.09.2021

Die Unia besucht regelmässig Depots des Paketdienstes DPD. Dabei zeigt sich: Die Fahrer*innen, welche die Pakete ausliefern, machen immer noch jeden… mehr

07.09.2021

Das Engagement der Fahrer*innen im DPD-Depot Möhlin zeigt Wirkung: Nach und nach werden die Arbeitsbedingungen verbessert. Aber es bleibt viel zu tun. mehr

07.09.2021

Ein Augenschein im DPD-Depot im luzernischen Rothenburg zeigt: Die Arbeitstage der Paktezusteller*innen sind weiterhin extrem lang. mehr

06.09.2021

Für die Bauarbeiter gab es kein Homeoffice, sie haben während der ganzen Pandemie unter schwierigen Bedingungen gearbeitet. Und obwohl die… mehr

06.09.2021

Nach monatelangen Verhandlungen über die Fortführung des Bangladesh Accords haben sich internationale Gewerkschaftsverbände und… mehr

03.09.2021

Das Parlament will das Frauenrentenalter auf 65 Jahre anheben. Die Frauen müssten dadurch länger arbeiten und die ohnehin schon ungenügenden Renten… mehr


   Medienmitteilungen der Unia