Aktuell

25.11.2022

Auch dieses Jahr bedeutet der «Black Friday» für viele Beschäftigte zusätzlichen Stress und unzählige Überstunden. Die stetige Ausweitung der Rabattschlacht über mehrere Wochen verschärft die Situation. Besonders störend: Gerade im Detailhandel und in der Logistik, wo die Beschäftigten am stärksten betroffen sind, müssen sie derzeit auch noch Lohneinbussen hinnehmen.

mehr

26.11.2022

Pflegende fordern mit einer grossen Aktion auf dem Bundesplatz die Umsetzung von fünf Sofortmassnahmen. Denn ein Jahr nach dem Ja zur Pflegeinitiative… mehr

24.11.2022

Das Bundesamt für Statistik teilt mit, dass die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen kleiner wird. Die Unia allerdings stellt fest, dass dies… mehr

23.11.2022

Die erste von zwei Zusatzrunden zur Erneuerung des Landesmantelvertrags (LMV) zwischen Gewerkschaften und Baumeisterverband brachte intensive,… mehr

22.11.2022

In der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) werden ab 1. Januar 2023 die Mindestlöhne der Teuerung angepasst. Sie steigen um 3,0 Prozent.… mehr

22.11.2022

Für die Unia ist das Ergebnis der Lohnverhandlungen bei Migros in Zeiten hoher Inflation klar ungenügend und vor allem intransparent. Es ist… mehr

17.11.2022

Die Lohnverhandlungen bei der Agrargenossenschaft Fenaco sind gescheitert. Trotz Rücklagen in Milliardenhöhe zeigte sich das Unternehmen nicht bereit,… mehr

15.11.2022

Diesen Herbst bekommen die Arbeitnehmenden die Teuerung mit voller Härte zu spüren. Die Unia versucht mit aller Kraft, Lohnverluste zu vermeiden.… mehr

14.11.2022

Die Unia Mitglieder bei Coop lehnen das deutlich ungenügende Lohnangebot von Coop ab. Die Teuerung liegt bei ca. 3%. Trotzdem weigert sich Coop trotz… mehr

11.11.2022

Der fünfte Protesttag der Bauarbeiter erreicht den Hauptsitz des Baumeisterverbandes in Zürich. Getrieben von den überrissenen Forderungen der… mehr


   Medienmitteilungen der Unia