Gartenbau

Für einen Gartenbau mit Zukunft!

Für einen Gartenbau mit Zukunft!

Gärtner*in ist ein schöner Beruf. Doch gerade im Vergleich mit anderen Berufen des Baugewerbes hinkt die grüne Branche weit hinterher: tiefere Löhne, längere Arbeitszeiten, fünf Jahre später in Pension. Mit Tausenden von Mitgliedern ist die Unia die grösste Arbeitnehmendenvertretung in der grünen Branche. Gemeinsam mit den Gärtner*innen will die Unia deren Arbeitsbedingungen verbessern.

Faire Löhne für harte Arbeit

Gärtner*innen haben viel Fachwissen und leisten jeden Tag harte Arbeit. Dabei gehören ihre Löhne zu den tiefsten im handwerklichen Bereich. Deshalb setzt sich die Unia seit Jahren für höhere Löhne im Gartenbau ein. Und das mit einigem Erfolg! Durch das Engagement der Unia-Gärtner*innen sind die Löhne in den letzten fünf Jahren um bis zu 20 Prozent gestiegen. Nun kämpfen wir dafür, dass es keine Löhne mehr unter 4000 Franken gibt. Denn solche Tieflöhne sind unwürdig und drücken auf das gesamte Lohnniveau in der Branche.

Gärtner*innen erreichen fünf Wochen Ferien!

Im Gegensatz zu fast allen anderen handwerklichen Berufen gab es in der grünen Branche lange nur vier Wochen Ferien. Dabei erbringen Gärtner*innen täglich Höchstleistungen. Dank dem Engagement der Gärtner*innen ist unsere Forderung nun Realität: Seit Anfang 2021 haben Gärtner*innen fünf Wochen Ferien resp. sechs Wochen für alle Arbeitnehmende über 50! Dies war nur möglich dank den in der Unia aktiven Gärtner*innen, die sich lautstark dafür eingesetzt haben!

Frühpensionierung: Mit Würde in Rente

Gartenbau und -unterhalt brauchen viel Fachwissen, sind aber auch harte Arbeit! Auch Gärtner*innen verdienen eine gute Frühpensionierung. Nur so schaffen wir es, dass erfahrene Berufsleute in der Branche bleiben! Seit Jahren hören wir von den Arbeitgebern, dass eine Frühpensionierung eingeführt werden soll. Nun muss sie endlich umgesetzt werden!

Aktiv für unsere Rechte – gemeinsam!

Eine starke grüne Branche mit fairen Arbeitsbedingungen und guten Löhnen - das ist möglich! Das beweisen die Gesamtarbeitsverträge (GAV) mit der Unia in der Romandie. Doch solche Erfolge erzielen wir nur gemeinsam! Wenn wir zusammenstehen und aktiv sind, können wir Berge versetzen. Das zeigen die aktiven Gärtner*innen der Unia immer wieder.

Als grösste Gewerkschaft der Branche engagiert sich die Unia gemeinsam mit den Gärtner*innen für einen starken Gesamtarbeitsvertrag mit gerechten Arbeitsbedingungen. Doch dabei braucht es auch dich! Je mehr der Unia beitreten, desto mehr können wir bewegen! Als Gewerkschaftsmitglied in der grünen Branche hast du nicht nur Rechtsschutz und Unterstützung bei der Weiterbildung, sondern auch die Möglichkeit, dich mit anderen Gärtnerinnen und Gärtnern zu vernetzen und damit die Chance, aktiv und nachhaltig deine Branche zu verändern!

Willst du aktiv werden? Hast du Ideen, die du einbringen möchtest?

Dann melde dich bei

garten[at]unia.ch