Saubere und sichere Baustellen jetzt!

In einer landesweiten Umfrage der Unia unter den Angestellten des Gewerbesektors beklagten sich 84% der Befragten über eine schlechte Baustellenorganisation und miserable Hygienebedingungen. Das muss sich ändern! Gemeinsam mit den Angestellten setzt sich die Unia für Verbesserungen ein.

Auf den Baustellen sind die Angestellten des Gewerbesektors (Schreiner*innen, Gipser*innen, Maler*innen, Elektriker*innen, Bautechniker*innen, usw.) mit immer wiederkehrenden Problemen konfrontiert.

Zum Beispiel: Keine Toiletten und keine geheizten Pausenräume, schwere Lasten, die von Hand über mehrere Stockwerke getragen werden müssen, Probleme bei der Planung und der Arbeitsorganisation.

Mit dem Coronavirus hat sich die Situation noch verschärft. Häufig kann der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden und es fehlt an Schutzmitteln wie Masken, Seife und Desinfektionsmittel.

Die Folgen: Gesundheit und Sicherheit sind in Gefahr, das Unfallrisiko steigt und der permanente Stress erschwert eine ordnungsgemässe Ausführung der Arbeit. Unter diesen Umständen leidet nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische Gesundheit der Angestellten.

Respekt und Sicherheit stehen an erster Stelle

Die Regeln sind glasklar: Für die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften sind die Bauleitung und Arbeitgeber verantwortlich. Sie müssen jederzeit sicherstellen, dass eine geeignete Ausrüstung zur Verfügung steht und die Arbeitnehmer*innen in einem sicheren Umfeld unter guten Bedingungen arbeiten können. Es geht nicht nur um eine Frage der Sicherheit – sondern auch um eine Frage des Respekts!

Die Unia fordert:

  • Saubere, das heisst regelmässig gereinigte Toiletten, die während der ganzen Baustellendauer zur Verfügung stehen.
  • Geeignete Kräne und Hebevorrichtungen.
  • Bereitstellung von Seife und Desinfektionsmitteln.
  • Strikte Einhaltung der Sicherheitsmassnahmen: gut organisierte Baustellen, freie Rettungswege, individuelle Sicherheitsausrüstungen, usw.
  • Eine gute Arbeitsplanung seitens Arbeitgeber, welche die Einhaltung der Abstandsregeln sicherstellt.

Erlebnisse teilen

Arbeitest du auf einer Baustelle, wo die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten werden? Sag uns, was du auf den Baustellen erlebst! Das hilft, die Situation zu verbessern.

Deine Erfahrung