Aktuell

14.02.2022

Eine ehemalige Angestellte des McDonald’s Restaurants in Marin-Epagnier (NE) wurde von ihrem Arbeitgeber aufgrund ihres Geschlechts diskriminiert. Zu… mehr

07.02.2022

Die Schlichtungsbehörde, die Chambre des relations collectives de travail (CRCT), des Kantons Genf hat ihre Empfehlungen zum Arbeitskonflikt zwischen… mehr

05.02.2022

Rund 50 Kurier:innen von Smood und Sympathisant:innen aus allen Westschweizer Kantonen haben heute Nachmittag in Genf gemeinsam mit Unia gegen die… mehr

04.02.2022

Frontalangriff auf unsere Arbeitsbedingungen: Die Wirtschaftskommission des Ständerats (WAK-S) will das Verbot der Nacht- und Sonntagsarbeit aufheben.… mehr

28.01.2022

Erneuter Skandal bei DPD: Im Tessin wurden fünf Fahrer von DPD-Subunternehmen entlassen, weil sie sich gewerkschaftlich organisiert haben. Die Unia… mehr

27.01.2022

Die Gewerkschaft Unia zählte Ende 2021 rund 178'000 Mitglieder. Gewachsen ist sie erneut im Bereich Dienstleistungen und zwar in den Branchen der… mehr

25.01.2022

Die parlamentarische Initiative Schneeberger ist vom Tisch. Sie zielte darauf ab, Angestellte in allen Dienstleistungsbetrieben an 4 Sonntagen… mehr

06.01.2022

Uber wird nicht müde zu behaupten, dass seine Fahrer:innen nicht vom amerikanischen Taxi-Dienst angestellt sondern selbstständig seien. Doch seit… mehr

04.01.2022

Mit der Vorlage AHV 21 eröffnen die Bürgerlichen eine neue Angriffswelle auf unsere Renten. Sie wollen die Frauen – die eh schon tiefere Renten haben… mehr

17.12.2021

Zehntausende Menschen leben und arbeiten ohne Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz. Unser Web-Dossier liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen… mehr


   Medienmitteilungen der Unia