Medienmitteilungen

30.03.2019

Die gewerkschaftlich aktiven Gärtner/innen haben heute an ihrer Konferenz festgehalten: Es braucht endlich für den ganzen Schweizer Gartenbau anständige Arbeitsbedingungen. Gegenwärtig gibt es nur in einzelnen Regionen gute allgemeinverbindliche Gesamtarbeitsverträge (GAV). Der überregionale GAV für den Rest der Schweiz läuft Ende Jahr aus und muss… mehr

23.03.2019

Die Gewerkschaft Unia begrüsst die Wahl einer Frau zur Präsidentin des grössten privaten Arbeitgebers der Schweiz. Die Unia fordert sie auf, sich aktiv für Lohngleichheit und für eine Sozialpartnerschaft mit allen relevanten Gewerkschaften des Detailhandels einzusetzen. mehr

14.03.2019

Firmen, welche die Mindestarbeitsbedingungen nicht einhalten, schaden dem Grossteil der korrekten Betriebe und ihren Mitarbeitenden. Darum haben die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen des Bauhaupt- und Ausbaugewerbes den Paritätischen Verein Informationssystem Allianz Bau (ISAB) gegründet, dessen System im März online geht. ISAB stellt für… mehr

08.03.2019

Der heutige Frauentag ist ein starker Auftakt für den Frauen*streik- und Aktionstag vom kommenden 14. Juni. In allen Regionen der Schweiz beteiligen sich Frauen an Aktionen und Kundgebungen. Auch die Unia ist in der ganzen Schweiz in Betrieben und auf der Strasse für den Frauen*streik präsent. Auf frau-streikt.ch können Frauen und solidarische… mehr

08.03.2019

Die Beschäftigten des Chemie-Unternehmens DSM sind von der aktuellen Lohnrunde masslos enttäuscht: Vertreter/innen der Angestellten sowie der Gewerkschaften Unia und Syna haben heute in Sisseln eine Petition mit rund 900 Unterschriften an die Geschäftsleitung von DSM übergeben. Sie fordern eine anständige Lohnerhöhung. mehr

06.03.2019

Die Sozialpartner ziehen ein Jahr nach dem Inkrafttreten des GAV für das schweizerische Coiffeurgewerbe positive Bilanz. Die Mindestlöhne und die Förderung der Weiterbildung sorgen für eine Aufwertung der Branche und eine Verbesserung der Zukunftsperspektiven des Personals. Angesichts des weit verbreiteten Lohndumpings haben die Sozialpartner… mehr

21.02.2019

Der Verein kantonaler Basler Mindestlohn hat am Mittwoch über 4500 Unterschriften für die Mindestlohninitiative eingereicht. Damit wird in Basel über die Einführung eines minimalen Lohnes von 23 Franken pro Stunde abgestimmt. mehr

20.02.2019

Gestern hat die Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-S) einstimmig beantragt, das Abkommen mit Kosovo über soziale Sicherheit zu genehmigen. Damit rückt das Inkrafttreten des Abkommens einen Schritt näher. Die Gewerkschaft Unia hat sich seit Jahren für eine rasche Ratifizierung des Abkommens eingesetzt und begrüsst… mehr

15.02.2019

Eine Umfrage der Gewerkschaft Unia zeigt: Fast die Hälfte der Pflegenden will ihren Beruf aufgeben. Dies aufgrund unzureichender Arbeitsbedingungen und gesundheitlichen Problemen durch die Arbeit. Stress und eine unausgeglichene Work-Life-Balance schlagen auf die Gesundheit. Durch Personalmangel und Spardruck leidet die Pflegequalität. Die Unia… mehr

06.02.2019

Die Unia freut sich über den Beschluss des Genfer Staatsrates, der dem digitalen Ultraliberalismus einen Riegel schiebt und ein erster Schritt darstellt, um die schweizerische Sozialgesetzgebung durchzusetzen. Jetzt müssen Taten folgen. Dem Lohndumping von Uber und anderen Gesellschaften, die ihre Verpflichtungen nicht wahrnehmen, muss jetzt ein… mehr