Frauen bezahlen 20% weniger

Die SubitoCard für 20% Rabatt. Weil es nicht so einfach ist, braucht es die Subito-Initiative

Aktivistinnen verteilten heute Morgen in der ganzen Schweiz «SubitoCards» an Frauen. 20% Rabatt für Frauen? Leider nein. Mit ihrer Aktion macht die Unia darauf aufmerksam, dass Frauen in der Schweiz immer noch 20% weniger verdienen. Deshalb braucht es die Subito-Initiative.

Hol dir deine 20%!

Wer weniger verdient, soll auch weniger bezahlen? So einfach ist es leider nicht. Beim Besuch von <link http: subito-card.ch external-link-new-window>subito-card.ch wird klar: 20% ist der durchschnittliche Lohnunterschied zwischen Mann und Frau in der Schweiz. Holen wir uns unsere 20%, denn Lohngleichheit ist kein Geschenk an Frauen, sondern Verfassungsauftrag!

Subito-Initiative

Seit Jahrzehnten ist die Lohngleichheit in der Bundesverfassung und im Gleichstellungsgesetz verankert, doch «gleicher Lohn für gleiche Arbeit» existiert nur auf dem Papier. Die Unia geht deshalb in die Offensive und prüft eine Volksinitiative zur Umsetzung der Lohngleichheit – die <link internal-link>Subito-Initiative.

Aktion am 14. Juni

Es braucht die Subito-Initiative, damit die Lohngleichheit und die tatsächliche Gleichstellung nicht toter Buchstabe bleiben. Die Frauen werden nicht locker lassen, bis die Lohngleichheit endlich umgesetzt ist! Mit einer <link http: www.unia.ch de aktuell events detail a external-link-new-window>Aktion am 14. Juni – dem Jahrestag des Frankenstreiks von 1991 – wollen sie gemeinsam ihre Rechte einfordern.