Wirtschaftspolitik

Einflussnahme auf allen Ebenen

Die Unia setzt sich für gute Arbeitsbedingungen und zukunftsfähige Arbeitsplätze ein. Das macht sie über die Mittel der Gesamtarbeitsverträge (GAV) und Vertragspartnerschaft. Wenn es aber um Massnahmen gegen eine Wirtschaftskrise oder den überbewerteten Franken geht, hilft nur die Einflussnahme auf die Wirtschaftspolitik.

Wirtschaftsanalyse

Die Unia analysiert regelmässig die Wirtschaftslage in der Welt, in Europa und der Schweiz und publiziert die Ergebnisse im «Wirtschaftsinfo».

Industriepolitik für den Werkplatz Schweiz

Die Schweiz ist das westeuropäische Land mit dem höchsten Industrieanteil. Der zentrale Ansatzpunkt der Industriepolitik der Unia lautet: Investieren. Investieren für die Zukunft, investieren in Bildung und Forschung. Damit werden neue Arbeitsplätze geschaffen.

Dienstleistungspolitiken

In den Dienstleistungsbranchen des Gastgewerbes und des Detailhandels macht die Unia konkrete Vorschläge, wie Arbeitsplätze gesichert und Arbeitsbedingungen verbessert werden können.

Lohnschere nimmt zu

Die Unia untersucht jährlich, wie sich die Lohnschere zwischen dem tiefsten und höchsten Lohn in den 41 grossen, börsenkotierten Unternehmen der Schweiz verändert.

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011